Hier geht es um Tratsch & Klatsch über Blogger, Youtuber & Instagram-Sternchen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Pradalinchen & Einhorn Teil 2 (Janinchen von W & twoandahalfunicorn)

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 40]

Knusperflocke

avatar
Hm, also ich würde jetzt persönlich auch keine wichtigen Sachen im Keller eines Altbaus lagern. Da kann man fast gar nichts gut lagern, was einem da alles moderig wird, das ist übel.

lauralaura


Wenn es denn wirklich so ist, tut es mir sehr leid für Janina. Es zeigt aber auch gleichzeitig, dass sie tatsächlich absolut keine Freunde / Bekannte in Hannover hat, die bei so einer Situation einspringen und einer hochschwangeren Frau helfen. Wenn bei uns der Keller volllaufen würde, wäre aber ruckizucki der halbe Freundeskreis vor Ort und würde anpacken. Sie wohnt ja nicht erst seit gestern in Hannover und hätte sich durchaus mal einen Freundeskreis aufbauen können - wenn man dann anscheinend in einer Notsituation mit #dickbauch auf sich selbst gestellt ist, spricht das Bände.

Knusperflocke

avatar
Es ist wirklich heftig. Als ich klein war, hatten wir mal ein Loch in der Fassade und nach nem Unwetter stand mein Kinderzimmer unter Wasser, und alles, was so auf dem Boden war, war von diesem modrigen Wasser versaut. Ist schon ekelhaft. Wie genau sie die Fotos etc. im Keller aufbewahrt hat, weiß man ja nicht, jedenfalls nicht gut. Aber was ändert das, jeder macht mal dumme Sachen. Hoffe doch, dass sie die Daten der Fotos noch irgendwo hat. Sie sah richtig, sorry, beschissen aus und klang so, wenn sie nur so jammert, klingt das anders.

Sally_Brown


lauralaura schrieb:Wenn es denn wirklich so ist, tut es mir sehr leid für Janina. Es zeigt aber auch gleichzeitig, dass sie tatsächlich absolut keine Freunde / Bekannte in Hannover hat, die bei so einer Situation einspringen und einer hochschwangeren Frau helfen. Wenn bei uns der Keller volllaufen würde, wäre aber ruckizucki der halbe Freundeskreis vor Ort und würde anpacken. Sie wohnt ja nicht erst seit gestern in Hannover und hätte sich durchaus mal einen Freundeskreis aufbauen können - wenn man dann anscheinend in einer Notsituation mit #dickbauch auf sich selbst gestellt ist, spricht das Bände.

Ja, leider muss man sich bei ihren Geschichten eigentlich defaultmäßig den Hashtag "wennesdennwirklichstimmt dazudenken. Ich verstehe die ganze Geschichte mal wieder nicht. Will mir wirklich jemand weißmachen, dass man sie bewusst nicht/ zu spät informiert hat? Es wird nicht nur ihr Keller vollgelaufen sein, es handelt sich ja um ein Mehrparteienhaus. Ich habe sowas auch mal vor Jahren erlebt, da waren aber fix alle Nachbarn informiert und zusammengetrommelt und haben gemeinsam Hand angelegt. Und wenn eine hochschwangere Frau im Haus gewohnt hätte, dann wäre der ohne viel Tamtam geholfen worden. Entweder sie hat sich schon dermaßen unbeliebt gemacht, dass ihr keiner hilft - aber das kann ich mir schon allein aus Rücksicht auf das Baby und die beiden anderen Kinder nicht vorstellen, oder das Ganze ist mal wieder ein Produkt ihrer Fanatsie.

Dass es ihr nicht gut geht, sie genervt und körperlich nicht fit ist, das kann ich gut nachvollziehen. Die Hitze macht mir auch zu schaffen und ich bin nicht hochschwanger.  Aber der Rest, nun ja.

P.S.: Irgendwie scheint sie zu glauben, dass immer das ganz große Besteck rausgeholt werden muss, um auch möglichst viel Zuspruch und Mitleid übers Netz zu erwirken. Es nie einfach nur ein: Leute, mir geht's gerade Scheixx, ich fühle mich allein und überfordert. Das kann doch jeder nachvollziehen, aber wenn sowas immer nur im Kontext vermeintlciher Super-GAUs rüberkommt, dann spricht das auch Bände. Es deutete sich doch auch schon an, dass es mit ihrer Laune immer mehr bergab ging diese Woche. Da war so ein Drama eigentlich die logische Konseqeunz in der bekannten Janina-Dramaturgie.

Kristin88a

avatar
Warte ja noch darauf, dass es bald eine Spendenaktion für sie gibt.

Trinkerbell


Ich muss an Anni denken...die arme Maus muss das alles mit "ertragen" und sich wahrscheinlich noch um Clementina kümmern. Wie soll das erst noch mit dem "Oh Boy " werden.

Kartoffelsemmel

avatar
Trinkerbell schrieb:Ich muss an Anni denken...die arme Maus muss das alles mit "ertragen" und sich wahrscheinlich noch um Clementina kümmern. Wie soll das erst noch mit dem "Oh Boy " werden.

Diesen Gedanken hatte ich auch. Selbst wenn es nun stimmt, dann muss man doch wie eine Erwachsene mit dieser Situation umgehen. Aber wenn Mutti bei jedem unplanmäßigen Geschehen gleich anfängt zu flennen, völlig aufgelöst und überfordert ist, wie muss sich dann ein Kind fühlen? Das muss sich doch auf die sozial emotionale Entwicklung eines Kindes auswirken, wenn es in schwierigen Situationen keinen Elternteil gibt, der Sicherheit vermittelt und einen kühen Kopf behält.

lauralaura


Ich finde, man merkt einfach, dass Anni sehr erwachsen für ihr Alter ist, sehr ruhig und gelassen - halt das genaue Gegenteil von ihrer Mutter. Wahrscheinlich weil sie halt oft diejenige ist, die die Ruhe bewahren muss, wenn Janina aufgelöst ist.

Sally_Brown


lauralaura schrieb:Ich finde, man merkt einfach, dass Anni sehr erwachsen für ihr Alter ist, sehr ruhig und gelassen - halt das genaue Gegenteil von ihrer Mutter. Wahrscheinlich weil sie halt oft diejenige ist, die die Ruhe bewahren muss, wenn Janina aufgelöst ist.

Ich bin auch großer Anni-Fan und auch, wenn sie viel zu viel Verantwortung für ihre kleine Schwester zu tragen hat, wird diese ihr das wahrscheinlich noch mal sehr danken. Da scheinen mir die Rollen sehr oft völlig vertauscht: Anni, die vernünftig und gelassen die kleine Schwester managt, während Muddi wie ein ungefestigter Teenie im Bett liegt und ins Handy plappert.

Wenn jetzt tatsächlich auch noch in ein Haus nach HH gezogen wird, steht Anni doch auch noch ein Schulwechsel bevor. Was in dem Alter nun auch wahrlich nicht einfach ist. Dazu dann das neue Baby und eine kleine Schwester, die sich dann mit weniger Aufmerksamkeit arrangieren muss. Mich würde wirklich mal interessieren, was der leibliche Vater von Anni dazu sagt. Es wäre Anni wirklich zu wünschen, dass ihrer Mutter mal jemand nachdrücklich klar macht, dass Anni auch noch ein eigenes Leben haben sollte.

Knusperflocke

avatar
Das mit dem "zu spät informiert" ist aber auch mal wieder kurios. Bei uns würde das auch dauern, weil hier kein Hausmeister ist, der alles im Blick hat. Kann man ja durchaus selbst mal auf die Idee kommen, nachzuschauen, wenn draußen schon die Welt untergeht. Aber Madame lag sicher warm gebettet und hat Eis genascht und dem Regen gelauscht.

Minifutzi

avatar
....ist ja ein riesen Zufall Leute, nachdem hier so viel über die "überschwemmung" geredet wurde, steht plötzlich auch der Keller unter Wasser und Drama
... sry aber ich glaub der nix mehr, zumal es ja wohl echt logisch wäre, nachdem meine Bude überflutet ist, auch den Keller zu kontrollieren... und wichtige und besondere Fotos, dokumente usw Lager ich persönlich nicht in nem feuchten Keller ein... oder überhaupt im Keller...
...Wer weiß am ende war das ganze Drama nur weil der Erpel nicht gleich heim gesprungen kam als die Wohnung geflutet war...

mauziwauzi

avatar
Ich würde Fotos, Bücher etc. ohnehin niemals im Keller lagern. Man weiß ja nie, ob da nicht Feuchtigkeit ist. Meine Mutter musste diese Erfahrung in jungen Jahren auch machen, die hatten Schimmel im Keller. Sie hat mich bei meinem Auszug dann halt auch entsprechend "geimpft". Aber ist für mich ohnehin von vorne herein klar gewesen.

Kartoffelsemmel

avatar
Die Instastory über das angebliche Überbleibsel aus dem überfluteten Keller wirft bei mir weitere Fragen auf. Sieht doch alles trocken aus. Wieso lagert sie die Fotos auf dem Boden und die Säcke mit Kleidung scheinbar nicht?

Ich wette, wenn der Keller tatsächlich überschwemmt wäre, dann hätte sie davon ein Video in epischer Breite gemacht.

Liebe Firmen, bitte lasst der armen Frau eine komplett neue Erstausstattung für ihre Wohnung unentgeltlich zukommen

Carmencita


Reexa schrieb:Sorry, aber sagt einem nicht schon der gesunde Menschenverstand, dass man in einem Altbaukeller keine wichtigen Dinge wie Papiere, Fotos etc. lagert? Altbau ist doch immer feucht und modrig. 
Materielle Dinge kann man ersetzen, ggf. ist man auch versichert, aber Dinge, die einem am Herzen liegen gehören da nicht hin.
Und wie gross kann ein Karton mit Fotos schon sein, dass er in der Wohnung keinen Platz findet?
Auch wenn sie fertig aussieht und sie schwer getroffen scheint, hält sich mein Mitleid leider in Grenzen.

Ich hab vor kurzem eine Altbauwohnung besichtigt und da hat mir sogar der Vermieter der Wohnung gesagt, dass man im zugehörigen Kellerabteil keine wichtigen Sachen, Dokumente, Kleidung etc. aufbewahren kann bzw sollte, weil es feucht wird. Wenn man sogar in nem Altbau wohnt könnte man das wirklich wissen.

Candy.Corruption

avatar
Hm, also das mit dem informieren finde ich auch komisch. Wer hätte sie denn informieren sollen? Also bei uns im Haus gibt es zb keinen Hausmeister oder Hausverwaltung oä. Also wenn bei uns der Keller voll läuft, dann müssen wir uns schon selber informieren ;) aber ein gesunder Menschenverstand geht ja davon aus, dass der Keller unterspült ist, wenn auf den Straßen schon das Wasser steht oder?
Naja und ihre Story macht es auch nicht glaubwürdiger.

Filofee

avatar
Wahrscheinlich stimmt das schon, dass da was nass geworden ist, aber es wird mal wieder Mega dramatisch übertrieben und ausgeschlachtet. Gab ja schon seit ein paar Tagen keine mitleidsbekundungen mehr. Da musste halt ne dramatische Story her. Wahrscheinlich hat das Gequake über Kreislauf zu wenig mitleidsbekundungen gebracht. Ich finde sowas ist halt höhere Gewalt und da nützt auch jammern und heulen nix. Soll froh sein, dass niemand verletzt wurde und ihr Wohnbereich keinen großen Schaden genommen hat. Da muss man halt das beste draus machen. Gibt ja bei Überschwemmungen auch tote oder Familien deren ganzes Haus unbewohnbar ist. DAS ist schlimm.

Sponsored

avatar
Mir kommt es so vor, als ob so dramatische Sachen immer nur Janina passieren. Was die in nem Jahr erlebt, erleben andere ihr Leben lang nicht...

Clavicula

avatar
Candy.Corruption schrieb:Wer hätte sie denn informieren sollen?
Der Deutsche Wetterdienst hätte sie gefälligst mit persönlich vorbeigeschicktem Mitarbeiter informieren sollen lol!

Einen Beigeschmack hat die Story für mich auch, aber sie wirkte heute Morgen doch um einiges verzweifelter und aufgelöster als bei ihren übrigen Jammereien. Insofern täte es mir schon leid, wenn alle Fotos verloren wären, auch wenn die Lagerung unglaublich dämlich ist...

Kartoffelsemmel

avatar
Leute! Entwarnung! Es wird wieder ein hippes Gesöff geboomerangt!

Sally_Brown


Kartoffelsemmel schrieb:Leute! Entwarnung! Es wird wieder ein hippes Gesöff geboomerangt!

Du warst schneller, Kartoffelsemmel, ich wollte es gerade schreiben.

hackfress

avatar
DIE BÖSE HAUSMEISTERIN

farbenspiel_84

avatar
Ich versteh nicht wie man selbst nicht auf die Idee kommt kurz in den Keller zu schauen, wenn so ein heftiges Unwetter gewütet hat?!

Serotonin

avatar
farbenspiel_84 schrieb:Ich versteh nicht wie man selbst nicht auf die Idee kommt kurz in den Keller zu schauen, wenn so ein heftiges Unwetter gewütet hat?!

Das versteht niemand. Aber Janina sucht die Fehler eben immer nur bei anderen.

Sally_Brown


farbenspiel_84 schrieb:Ich versteh nicht wie man selbst nicht auf die Idee kommt kurz in den Keller zu schauen, wenn so ein heftiges Unwetter gewütet hat?!

Zumal wenn ich weiß, dass dort für mich persönlich sehr wichtige und unwiederbringliche Sachen liegen. Warum man diese so wichtigen Erinnerungen an Annis Kinderzeit, ebenso wie Zeugnisse und andere wichtige Unterlagen im Keller eines Mietshauses unterbringt , wird wohl auch ihr ewiges Geheimnis bleiben. Und neue Matratzen sowie ein neuer Schreibtisch lagerten dort also auch. Aha! Das würde ich mal als grobe Fahrlässigkeit bezeichnen, wenn ich da nicht selbst nach dem Rechten schaue und stattdessen lieber den Followern die Ohren über das schlimme Unwetter volltexte, das bereits im 4. Stock für Wasserschaden gesorgt hat. Aber nee, ist schon klar, die Hausmeisterin war schuld. Unfassbar.

farbenspiel_84

avatar
Ist natürlich einfacher als sich selbst an die eigene Nase zu fassen. Aber der Erpel ist ja auch nicht besser...

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 40]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten