Hier geht es um Tratsch & Klatsch über Blogger, Youtuber & Instagram-Sternchen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Instagrammer sind die neuen Blogger.

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 7]

1 Instagrammer sind die neuen Blogger. am Do Jul 20, 2017 4:39 pm

leliza


Fitmedmary hab ich mir gerade zum ersten mal angesehen. Nein danke. Unsympathisch, arrogant und überheblich. Schreibt einen Post über die Wichtigkeit das Lächelns , der nichts weiter als Werbung für eine Zahnzusatzversicherung ist und motzt zeitgleich in den Stories über den Paketdienst rum. Mauliges verzogenes Gör

2 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Do Jul 20, 2017 7:18 pm

feindamit


Die macht auf mich den Eindruck wie manche Mädels an meiner Wirtschaftsuni: Einheitslook, Einheitshobbies (wow, Sport.), Einheitsstudium (irgendwas mit Wirtschaft, Jura oder Medizin) und vermutlich eine Vorliebe für Inspirational Quotes á la "Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest nur eine Seite" oder "Good things come to those who wait".

3 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 9:57 am

FlowerPower


Was man zumindest loben hervorheben muss: sie sagt ganz klar, dass eine Ausbildung (egal welche) wichtig ist. Das ist bei mir ja immer das A und O. Ich kann diese ganzen Blogger Mädels die der Meinung sind, auch in 10-20 Jahren ihr Geld noch mit Instagram und YouTube verdienen zu können nicht ausstehen. Das Gleiche gilt für die ganzen Insta Mamas, die einfach nur Mama und Ehefrau sein wollen. Für mich ist das kein langfristiges Denken.
Klar ist das bei Marie-Louise auch Einheits Wischi-Waschi. Aber der kann auch egal sein, was Instagram etc. über sie sagen. Sobald sie mit ihrem Studium fertig ist, hat sie etwas in der Hand, mit der sie ihr Leben finanzieren kann. Das alleine finde ich immer löblich.

4 Shopaholic Girl am Sa Jul 22, 2017 10:59 am

Influenza


Wie findet ihr Shopaholic Girl?

https://www.instagram.com/_shopaholic_girl/


Ich frage mich, wieso sie nicht arbeiten geht. Ich finde, das gibt ein schlechtes Vorbild
für ihre Kinder ab, vor allem für ihre Tochter.

5 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 11:08 am

Janabraun


Ich hab schon darauf gewartet, dass sie hier thematisiert wird. Bei der kriege ich richtig Aggressionen, das ist die größte Dauerwerbesendung aller Zeiten. Bis vor kurzem (glaube inzwischen macht sie es hin und wieder) alles ungekennzeichnet und man merkt unglaublich stark wie sie versucht, dass das alles authentisch aussehen soll. Die läuft so dermaßen gestylt mit ihrem Kaffee in der Hand durch die Gegend (Kindergarten, Gassi etc.), würde die in meiner Siedlung wohnen würde ich die Krise bekommen.

6 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 11:09 am

ApunktBPunkt


Vielleicht reicht das Geld ja und sie muss nicht arbeiten geben oder sie kümmert sich um die Kidner? Was ist daran so schlimm?!

7 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 11:15 am

Influenza


ApunktBPunkt schrieb:Vielleicht reicht das Geld ja und sie muss nicht arbeiten geben oder sie kümmert sich um die Kidner? Was ist daran so schlimm?!

Wie gesagt- sie gibt ihren Kindern ein schlechtes Vorbild ab, vor allem ihrer Tochter.

Sie vermittelt die Message "Angel dir n reichen Kerl, dann musst du nicht arbeiten."

Ich hätte auch Skrupel, mir von meinem arbeitenden Ehemann meine Gucci-Täschchen und Treter zahlen zu lassen...

Weiß jemand, was der Mann beruflich macht?
Bei der Bude, zwei Kindern, Reisen, dauernd neue Kleidung/Kosmetik für die Frau muss der ja mindestens seine 100.000€ machen.

8 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 11:23 am

Janabraun


Wenn ich mich nicht täusche ist er bei der Polizei. Ich glaube allerdings nicht, dass er die Gucci-Täschchen bezahlt, sondern sie selbst, bei der Menge an Kooperationen. Wie gesagt, das ist die reinste Dauerwerbesendung und absolut dreist rüber gebracht finde ich.

9 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 11:26 am

Influenza



Weiß jemand, was sie gelernt hat? Ich meine, Zahnarzthelferin?

10 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 11:48 am

Janabraun


Sie war glaub ich vor den Kindern als Rechtsanwaltsfachangestellte tätig..

11 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 11:51 am

SkyFall79


Ich habe kein Extra-Thema für "Franzi/Wir sind süß" gefunden, deswegen häng ich das hier mal dran. Vorhin dachte ich, ach guckste mal, ob es Neues von ihr gibt und sie da, die Gute hat heute ein Video hochgeladen.

Sie macht sich Gedanken dazu, ob die Youtube-Videos noch Sinn machen, sie schneidet nicht gerne, ihr Kind ist schwierig und sie macht eigentlich auch viel lieber Insta-Storys, die Null Arbeit machen und mehr Spaß. Schickt das alles schon voraus, um dann die Zuschauer zu fragen, ob sie denn noch gerne Youtube-Videos möchten? Haha. Das ist echt mal urkomisch, wenn sie eh schon so ablehnend gegen Youtube und den Aufwand spricht, hat der anständige Abonnent/Follower ja gar nicht die Wahl und sagt aus Höflichkeit, dann mach halt Instagram-Storys. Mir soll es egal sein. Ich finde sie zwar nicht verkehrt so insgesamt, aber sobald man sie kritisiert, ist der Ofen aus. Aus dem Grund bin ich auch schon seit Jahren auf Insta erfolgreich blockiert Smile so "schade", dann wird mir jetzt wohl leider einiges durch die Lappen gehen^^.

12 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 12:14 pm

BeachFlower

avatar
Die Follower haben allerdings dafür gestimmt, dass sie weiter Videos machen soll Very Happy Da ist ihr Plan wohl nicht so aufgegangen lol!

13 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 1:09 pm

Wendekreis

avatar
Bei Franzi wundert es mich einfach arg, dass sie momentan das Geld nur so aus dem Fenster wirft. Von dem Pixi Serum hat sie sich auch noch zwei (meine ich) Flaschen gekauft, weil es halt "so günstig" war, von dieser Haarkur auch noch mal Nachschub, dann Spielzeug für die Kleine, neue Adidas-Schuhe, neue Bilderrahmen, neues Wimpernserum für fast 80 Tacken und und und.

Ich erinnere mich noch an ein Video vor einiger Zeit (ich meine, da ging es um die neue Kamera), in dem sie erzählt hat, dass sie eben nicht so viel Geld hat und nicht möchte, dass ihr Freund sie aushält. Und wie stolz sie darauf ist, wenn sie sich etwas Größeres wie z.B. die Kamera zusammengespart hat.
Dafür hatte sie echt meinen Respekt.
Gibt ja genug Uschis, die das Geld ihres Freundes/Mannes/Verlobten whatever genauso gut einfach verbrennen könnten.
Tja, und nun hält sie eigentlich fast täglich etwas in die Kamera, das sie gekauft oder bestellt hat. Nix mehr mit Bescheidenheit oder zusammensparen. Rolling Eyes

Aber vielleicht ist es ja auch ein bisschen "Sich-glücklich-kaufen", weil das Mäuschen anstrengend und ihr Freund so oft nicht da ist.
Oder der Bestellfinger zuckt einfach durch den Schlafentzug ein bisschen arg doll.

14 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 2:16 pm

trodat

avatar
Ich finde die Diskussion darüber, ob jemand einfach das hart verdiente Geld des Mannes aus dem Fenster haut ehrlich gesagt immer ziemlich vermessen. 
Solche Dinge klärt ja wohl jedes Paar für sich selbst und wenn die Männer damit keine Probleme haben, dann sollte uns das zuallerletzt stören. 

Das ist jetzt nicht speziell auf dich gemünzt, Wendekreis, denn solche Aussagen liest man hier ja immer wieder.

Wir sind doch mittlerweile glücklicherweise so weit emanzipiert, dass Frauen sich heutzutage aussuchen können, wie sie ihr eigenes Leben gestalten.

15 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 2:37 pm

Wendekreis

avatar
@trodat: Mir ging es weniger darum, woher das Geld kommt, das sie ausgibt. Das weiß ich nicht, und du hast du vollkommen Recht wenn du anmerkst, dass das jedes Paar für sich selbst ausmachen sollte. Darauf wollte ich eigentlich auch nicht hinaus, aber das habe ich wohl nicht eindeutig genug formuliert.

Was mich stört ist diese 180° Wendung in Bezug auf Konsum: Erst erzählt sie vor ein paar Wochen, dass man sich eben manche Sachen zusammensparen muss und dass man diese dann auch mehr schätzen würde. Dass sie eben nicht so viel Geld hätte und dann lieber mal verzichtet. Das fand ich ehrlich gesagt ziemlich bewundernswert, geradlinig und erfrischend.
Und jetzt hält sie eben ständig irgendwelche neu gekauften Sachen in die Kamera.
Das finde ich schon ziemlich schade, Franzi erschien mir immer wie jemand, der sich selbst einigermaßen treu ist.

16 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 2:41 pm

trodat

avatar
Solche Persönlichkeitsänderungen finde ich in der Tat dann auch sehr merkwürdig.

Mir geht generell der auf instagram zur Schau gestellte Überfluss sehr auf die Nerven. 
Ich kaufe mir auch gern schöne Dinge, keine Frage, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es für einige Leute noch einen Wert hat, wenn sie jeden Tag irgendeinen neuen tollen shizzle in die Kamera halten. 
Diese Übertrumpfen ist auf so vielen Ebenen so falsch und vermittelt der Jugend heutzutage keine gesunde Sicht auf die Dinge. Das finde ich wirklich traurig.

17 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 2:52 pm

littlebluecloud

avatar
Ich fand Franzi schon damals furchtbar. Ihre Kleine ist supersüß, aber muss man sie deswegen täglich (!) präsentieren? Und dieses nach oben wischen nervt gewaltig. Auf ihre Empfehlungen geb ich ohnehin nichts.

18 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 2:59 pm

Tolja


Ich habe aber tatsächlich das Gefühl als sei dieser übertriebene Konsum auf Instagram (und im wahren Leben?) zum Normalfall geworden und würde alle Feststellungen zu Verschuldung und Lebensführung über die eigenen finanziellen Verhältnisse hinaus Lügen strafen.
Dieser Franzi folge ich nicht, aber bei einigen ist es unfassbar wie viel Geld für Einrichtung, Kleidung, Wohnung etc. ausgegeben wird/werden kann. Und da denke ich schon, dass das umso krasser ist, wenn diese Damen nicht arbeiten.

19 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 3:20 pm

littlebluecloud

avatar
Ich denke sie hat einfach einen bequemen Weg gefunden, um ein bisschen was zu verdienen und gratis was abstauben zu können. Dafür zeigt man das Kind dann halt ständig, so traurig es auch ist. Und klar will sie lieber Insta Stories machen statt YT. Da kann man jeden Fitzel verlinken und bei den Herstellern nach Aufmerksamkeit schreien. Das macht doch Janina zB auch so. Darum geht's den allermeisten Insta Müttern doch im Grunde.

20 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 3:33 pm

SkyFall79


@wendekreis ich kann mich auch noch gut daran erinnern, als Franzi damals sagte, dass sie großen Respekt vor Geld hat und auch selbst bescheiden leben möchte - klar, sie hat sich hier und da mal etwas Kosmetik gegönnt, aber ich fand das sehr sympathisch, da es nie zu viel war und dann auch wirkliche Herzenswünsche - das waren noch Zeiten, da hab ich sie sehr gemocht.

Dann kam die Phase, in der sie dann so die ersten Vlogs machte, bei dieser Jules war, mit der sie ja wohl eng befreundet war (warum das auseinander ging, weiß man nicht offiziell) und dann irgendwann hatte sie so fiese Kommentare (aber auf ne noch schlimmere Art, so hatte ich es empfunden) kommentiert und dann war bei mir echt Feierabend mit ihr. Die hat da ein Riesenfass aufgemacht, verhielt sich aber selbst nicht besser, weiß die Details nicht mehr, aber irgendwer hat dann versucht, ihr argumentativ beizukommen, damit war sie wohl überfordert und wurde richtig krass zickig und aggro. Na ja, mir würden ihre Videos nicht fehlen, ehrlich gesagt. Ihr fehlt so bisschen das Herzerfrischende wie früher. Auch so, dass sie ja so dick geworden sei und nun wieder 7 kg abgenommen hat und vorher mit dem höheren Gewicht sich selbst nicht in den Videos hätte sehen wollen - wenn das alle Probleme sind, die sie im Leben hat. Ich kann sowas nicht ernst nehmen..soll sie doch mal Sport treiben und anders essen, vieles reguliert sich nach der Schwangerschaft dann auch in eine positivere Richtung.

21 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 3:36 pm

SkyFall79


@littlebluecloud Ich kann alle nicht verstehen, die ihre Kinder wie Ware im Internet präsentieren. Die ganzen Familien-Accounts, gerade wo auch Kleinstkinder, die noch nicht für sich entscheiden können, gezeigt werden, finde ich sehr zweifelhaft. Bei all den komischen Gestalten, die im Internet so verkehren, kann man gar nicht vorsichtig genug sein - sieht man ja jetzt an Saskias Beautyblog, bei ihr wurde leider eingebrochen und wer dann öffentlich verkündet, dass er in Urlaub geht, man weiß ja nicht, ob es jemand aus dem Internet war, der sie von da kennt, aber sie sagte selbst, dass sich was ändern muss. Und irgendwann würde mich auch nicht wundern, wenn so Kinder mal entführt werden, gerade bei denen, wo offensichtlich ist, dass sie nicht gerade am Hungertuch nagen. Man sollte die Dinge erst zu Ende denken, bevor man seine Kinder fürs Netz zum Abschuss freigibt.

22 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 4:14 pm

Wendekreis

avatar
littlebluecloud schrieb:Ich denke sie hat einfach einen bequemen Weg gefunden, um ein bisschen was zu verdienen und gratis was abstauben zu können.

Das würde ich nicht unbedingt unterschreiben.
Ich glaube eher, dass viele Instagramer da so reinrutschen, auch wenn es natürlich ebenfalls die gibt, die ganz gezielt etwas abstauben wollen, Naturalien oder Geld. Es ist halt einfach verführerisch, das, was man ohnehin gerne macht (sich vor die Kamera zu setzen, Fotos hochzuladen... ) auch noch so versüßt bekommt. Nur denken die meisten in meinen Augen nicht weiter: Es gibt die Sachen nicht wirklich gratis. Kein Unternehmen verschenkt einfach so etwas, natürlich wird auch in irgendeiner Form eine Gegenleistung erwartet. Und sei es nur, dass der 10%-Gutschein, den das Unternehmen so freundlich für die Community bereit stellt, auch bitteschön neben dem Produkt auch noch ordentlich beworben wird. Das macht im Übrigen die Unternehmen die dahinstehen, für mich nicht wirklich sympathischer (in diesem Beispiel geht es um Nonomo).
Ich glaube nicht, dass Franzi das so bewusst ist, dass sie eben als Influencer auch nur mehr oder weniger manipuliert wird.

23 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 5:17 pm

Influenza


Ok danke dir.

24 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 5:32 pm

honkitonki


Versteh jetzt auch nicht was daran schlimm sein sollte wenn sie nicht arbeiten geht, manche können sich es halt leisten andere nicht. Zu der Aussage sie wäre ein "schlechtes Vorbild für ihre Tochter," ich denke nicht das die Gedankengänge bei einem Kind soweit gehen: "Angel dir einen reichen Mann" und du hast es besser. Who Cares. Neid sollte bei der Argumentation doch außen vor bleiben.

25 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Jul 22, 2017 6:37 pm

Wolowitz


HWarum soll man als Frau ein schlechtes Gewissen haben wenn man als Mutter nicht arbeiten geht? Und wenn sie arbeiten geht, kommen Kommentare warum sie so viel arbeitet wenn sie doch ein Kind(er) haben wollte (dounua slimani z.b.). Ich kenne die Dame zwar nicht und ihr Konsum verhalten, aber bis vor ein paar Jahrzehnten war es völlig normal als Mutter Vollzeit zuhause zu sein und wenn sie sich das leisten können ist es doch toll wenn sie sich so arrangieren.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 7]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten