Hier geht es um Tratsch & Klatsch über Blogger, Youtuber & Instagram-Sternchen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Instagrammer sind die neuen Blogger.

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 6 von 14]

126 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Aug 05, 2017 1:41 pm

ApunktBPunkt


Find die Menge total okay für Kinder und das ist nicht wenig.

127 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Aug 05, 2017 1:44 pm

HansWurst

avatar
Ich kann mit Franzi nichts anfangen. Ich versuche auch bedürfnisorientiert zu erziehen und war noch nicht großartig weg, seit meine Tochter da ist. Aber wenn es jemand anders macht, ist es für mich auch kein Problem. Eine nette Bekannte, die ich in einem dieser Treffs kennen gelernt habe, erzählte auch, dass sie ihre Tochter schonmal motzen lässt, weil sie lernen soll sich selbst zu beruhigen, wenn sie richtig weint geht sie aber schon hin und tröstet. Ich mache das etwas anders, aber deswegen quake ich ihr nicht rein und sie mir auch nicht. Dafür bleibt sie wiederum länger zu Hause während ich nach einem Jahr wieder arbeiten will. Da gibt es einfach viele Nuancen was aus meiner Sicht vollkommen okay ist und die deswegen schließt dass doch Freundschaften per Seite nicht aus.

128 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Aug 05, 2017 2:12 pm

Herzmelodie

avatar
Ich sehe das anders mit der Werbung bei der motherhoodblog. Finde es absolut ok wenn es gekennzeichnet ist. Warum soll man nicht auf den Zug aufspringen und mit Instagram Geld verdienen. Wenn man so die Möglichkeit hat bei den Kindern zu Hause zu bleiben. Sie ist eine der wenigen Insta Mamas , die ihre Kinder nicht verkauft. Fand sie früher auch öfter witzig als jetzt. Aber die Kinder wersen ja auch größer. Da kann man nicht mehr so oft am Handy hocken und seine Lemminge bespaßen. Ich finde bei ihr stimmt die Mischung aus Humor und Ernst. Da gibts so viel weit größere Profile über die man lästern könnte. Und die zwingen ihre Kinder ständig/täglich für Werbung vor die Kamera. Wer Blogger doof findet, die Werbung markieren ist mMn nur neidisch, das sein eigener Blog nicht läuft.

129 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Aug 05, 2017 2:35 pm

Lotti85


Welche Julia ist das denn?

130 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Aug 05, 2017 2:49 pm

BeachFlower

avatar
Ich schaue Franzi auch gerne, allerdings finde ich es nicht so gut, dass sie bei dem Thema Schreien lassen keine andere Meinung zulässt. Menschen sind nunmal verschieden und jeder hat seine eigene Meinung und Ansichten, die kann man doch trotzdem akzeptieren auch wenn man sie nicht teilt.
Dann spricht man halt über andere Dinge, wenn man bei dem Thema gar nicht auf einen Nenner kommt.
Schlmmer finde ich es z.B.wenn die Eltern rauchen und das Kind dabeisitzt und zugenebelt wird..Schon oft genung gesehen.

131 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Aug 05, 2017 3:45 pm

Influenza


Lotti85 schrieb:Welche Julia ist das denn?

Juliaundco

132 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Sa Aug 05, 2017 7:13 pm

Blabla


Ich mochte Franzi schon immer gerne, obwohl mir ihre trashige/vulgaere Ausdrucksweise immer mal aufstoesst.

Was mich aber mega genervt hat war ihre Aussage "so ist das eben in Deutschland" als sie festgestellt hat, dass das zweite Jahr unbezahlt ist. Sie betont immer was fuer eine liebevolle Mutter sie ist (ist sie auch) aber dazu gehoert halt auch sich ueber sowas zu informieren. Ich lebe nicht in D und kann ihr gerne mal erzaehlen wie das in anderen Laendern ablaeuft...

Dass sie tagtaeglich erwaehnen muss, dass sie scheinbar die einzige Mama in ihrem Umfeld ist, die ihr Kind nicht schreien laesst finde ich auch uebertrieben. Ich hab selten andere Mamas getroffen die ihr Kind schreien lassen. Und wenn, dann haben wir ueber das Thema einfach nicht gesprochen. Sie wird es sehr schwer haben, wenn sie bei so etwas nicht mal 5 grade sein lassen kann.

Ich freu mich fuer sie, dass sie endlich einen Weg gefunden hat ihr Kind zum Schlafen zu bringen, aber dass sie M dort nie unbeaufsichtigt drin laesst stimmt nicht so ganz, wenn man selbst nebendran schlaeft. Der Monitor mag an sein aber waehrend man schlaeft kriegt man nicht alles mit. Ich haette Angst, dass sie sich rumdreht und nicht mehr hochkommt und da drin erstickt.

133 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am So Aug 06, 2017 5:49 pm

Influenza


Woher haben Hausfrauen wie Fashionsabs und Shopaholic_girl eigentlich die Kohle, jede Woche in Düsseldorf bei Gucci vorbeizufahren und sich jedes Mal neue Schuhe, Taschen etc. zu kaufen?
Dass ihre Männer das mitmachen... erst gestern wieder Shopping in Roermond. Ich hätte als Mutter was anderes mit meinen Kids zu tun als Shopping.
Habe Nathalie auch noch nie auf einem Spielplatz mit Emma gesehen oder bei anderen kindgerechten Aktivitäten.

134 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am So Aug 06, 2017 10:14 pm

Wendekreis

avatar
Blabla schrieb:Was mich aber mega genervt hat war ihre Aussage "so ist das eben in Deutschland" als sie festgestellt hat, dass das zweite Jahr unbezahlt ist.

Vermutlich wollte sie die Elternzeit verlängern und hat gedacht, dass dann vielleicht auch das Elterngeld weiter gezahlt wird. Ich denke, dass sie das normale Elterngeld bezogen hat, vermutlich wäre dann aber nun Elterngeld Plus die bessere Wahl gewesen. Aber rückwirkend ist das natürlich nicht mehr zu ändern.
Es ist ja auch nicht so ganz einfach, da durchzusteigen, und es ist eben schwierig, wenn man die ursprüngliche Planung doch noch mal über den Haufen wirft bzw. werfen muss.

Blabla schrieb:Dass sie tagtaeglich erwaehnen muss, dass sie scheinbar die einzige Mama in ihrem Umfeld ist, die ihr Kind nicht schreien laesst finde ich auch uebertrieben.

Darüber hatte ich mich auch etwas gewundert. Aber dann habe ich mich gefragt, ob Franzi vielleicht einfach eine andere Definition von Schreienlassen hat als die meisten. Dann könnte ich mir schon vorstellen, dass sie und die anderen Mütter aneinander vorbeireden.

Blabla schrieb:Der Monitor mag an sein aber waehrend man schlaeft kriegt man nicht alles mit. Ich haette Angst, dass sie sich rumdreht und nicht mehr hochkommt und da drin erstickt.

Wir haben auch eine Federwiege von Nonomo, Drehen ist darin tatsächlich nicht so einfach.
Aber die Firma empfiehlt auch selbst, dass die Wiege nur bis zum ca. 9 Monat als vollwertiger Schlafplatz genutzt werden sollte.

135 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am So Aug 06, 2017 10:22 pm

Hygienespray


Meine Theorie, dass man viele Instagram Mütter nicht auf Spielplätzen, Krabbelgruppen, bei anderen Muttis etc. sieht: weil sie die Privatsphäre anderer schützen wollen.
Es gibt so viele gruselige und bekloppte Menschen auf dieser Welt, dass man nicht dafür verantwortlich gemacht werden will, wenn solche Leute plötzlich auf dem stammspielsplatz auftauchen und den instagrammern auflauern und Fotos veröffentlichen wo nicht nur die Instagrammerin drauf ist.

136 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mo Aug 07, 2017 12:56 pm

Blabla


Wendekreis das stimmt - es aendern sich definitiv die Lebensumstaende immer mal. Allerdings ist es doch nicht schwer rauszukriegen, dass man entweder ein Jahr bezahlt oder zwei (und dann halt weniger) bekommt. Mir persoenlich stoesst es einfach auf, wenn Deutschland schlecht dargestellt wird wo es was Mutterschutz/Elternzeit angeht das beste Land ist. Vor allem, wenn man an seinem Schlamassel selbst schuld ist weil man sich nicht gut genug informiert hat.

137 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mo Aug 07, 2017 3:16 pm

Ichmagspinat

avatar
@blabla genau das was du schreibst habe ich ein paar Seite vorher auch schon geschrieben. Das ist wirklich das einzige was mich an Franzi stört. Meckern kann man wirklich über vieles in Deutschland meckern aber nicht übers Elterngeld. Aber das ist halt typisch deutsch. Meckern auf hohem Niveau! Und ich bin selbst Deutsche, ich darf das sagen. :-D

138 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mo Aug 07, 2017 5:50 pm

Wendekreis

avatar
Ja, mir ist auch aufgefallen, dass das mit dem Elterngeld wirklich sehr schlecht ankam. Ich muss aber zugeben, dass ich diese Insta-Story nicht gesehen habe.

Ich kann es auch nachvollziehen, dass euch das stört. Es ist wirklich Jammern auf sehr hohem Niveau und man kann als Eltern wirklich froh sein, dass es hier in Deutschland überhaupt so etwas wie Elternzeit und dann auch noch Elterngeld gibt.
Ich glaube, Franzi hatte in der Schwangerschaft erwähnt, dass sie wieder Teilzeit arbeiten gehen möchte. Da wundert es mich schon, dass sie dann nicht das Elterngeld Plus genommen hat.

139 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Di Aug 08, 2017 11:48 am

Klatschtante

avatar
Der Filter in Zuckerpueppis Storys (heute und gestern) gehen mir so auf den Keks, dass ich mir das nicht anschauen kann Mad
Geht jemandem das auch so?

140 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Di Aug 08, 2017 11:14 pm

HollyGolightly

avatar
Das fand ich ganz gut. Wusste nicht, wo es hier am besten reinpasst, wollte es aber gerne mal hier im Forum verlinken.
https://bekleidet.net/2017/07/werbung-fuer-alles/

141 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Di Aug 08, 2017 11:19 pm

trodat

avatar
Leider nichts neues, aber wirklich gut geschrieben. 
Instagram macht mir inzwischen keinen großen Spaß mehr.

142 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mi Aug 09, 2017 10:34 am

HollyGolightly

avatar

143 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mi Aug 09, 2017 11:12 am

Candy.Corruption

avatar
@herzmelodie, also mich nervt diese Dauerwerbesendung bei der Massa schon sehr. Ich fand ihre Storys früher so lustig, aber mittlerweile folge ich ihr auch nicht mehr, weil mich die Produkte, die sie vorstellt nicht ansprechen (meine Kinder sind älter und aus dem Alter der Produkte schon raus)
Das sie sich so die Elternzeit verlängern möchte ist aber völlig legitim. Würde ich auch machen und sie ist ja auch sehr transparent was das angeht. Aber sich dann über das Forum aufregen und einen Blog Beitrag verfassen, weil sie zwei, drei Mal erwähnt wurde ist schon mega übertrieben ;) in dem Sinne ist sie halt echt mega uninteressant. Übrigens bin ich nicht neidisch, weil mein Blog schlechter läuft, als ihrer...Ist ja auch keine Kunst, weil ich gar kein Blog hab.

144 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mi Aug 09, 2017 1:23 pm

sunnyside3

avatar
HollyGolightly schrieb:Das fand ich ganz gut. Wusste nicht, wo es hier am besten reinpasst, wollte es aber gerne mal hier im Forum verlinken.
https://bekleidet.net/2017/07/werbung-fuer-alles/

Wurde glaub ich schonmal gepostet irgendwo. Aber einer der wenigen Blogs die ich echt gern lese. Der neue Text ist auch gut. Die Wallpaper benutz ich auch schon ewig

145 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mi Aug 09, 2017 6:06 pm

Klatschtante

avatar
Danke für den Tipp mit dem Wallpaper, die sind ja richtig schön

146 Heute so, morgen so am Mi Aug 09, 2017 11:32 pm

Eilec88


Was haltet ihr von diesen für ein halbes Jahr Abnehmaccount, dann irgendwie außergewöhnlich Ernähren und dann ein Erziehungstipps und Familien Blog? Muss man sich festlegen?

147 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mi Aug 09, 2017 11:36 pm

Tolja


Kannst du Beispiele dafür nennen?

148 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Mi Aug 09, 2017 11:57 pm

Eilec88


fraeulein_raupe zum Beispiel, erst macht sie Weightwatchers, dann Zuckerfrei und so und jetzt dreht es sich ums Stillen, Erziehung und ähnliches. (Kleiner Account)

Oder carens.mamaglueck ähnliches Schema

149 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Do Aug 10, 2017 1:18 am

ApunktBPunkt


Wie kommst Du auf fraeulein_raupe? Das ist doch ein ganz ganz kleiner Account. Ich kenne sie persönlich (du offensichtlich auch Wink) und das ist eine total liebe und herzliche Frau. Die Themen passen absolut zu ihr.

150 Re: Instagrammer sind die neuen Blogger. am Do Aug 10, 2017 4:47 pm

leliza


Also Carens.mamaglueck kenn ich nun zufällig auch schon recht lang über eine geheime FB Gruppe, wo sie aber nicht mehr aktiv ist. Das waren einfach immer ihre Themen, da ist kein Kalkül dahinter. Ernährung, Kinder etc. Das ist einfach ihr Alltag. Was findest du komisch daran? @eilec88

Mein eigener Miniaccount ist übrigens genauso. Ich bin mal über eine Weight Watchers Gruppe zu Instagram gekommen. Also hatte ich am Anfang fast nur Essen und Fitnessaccounts abonniert. Dann wurde mir das zu langweilig und ich hab kreuz und quer alles angesehen. Architekturfotografie, Naturbilder, Familienbilder etc. Ich selbst hab genauso durcheinander gepostet, mal Architekturfotos, dann was Privates, mein Essen, Buchempfehlungen. So ist es bis heute. Mag mich einfach nicht festlegen.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 6 von 14]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten