Hier geht es um Tratsch & Klatsch über Blogger & Instagram-Sternchen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Piepmadame und Wiebki

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 23 ... 44  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 44]

51 Re: Piepmadame und Wiebki am Mo Sep 25, 2017 8:40 am

HannahLynn

avatar
F.,

Ich glaube nicht, dass wir alle ihre Aussagen komplett falsch verstehen. Ich finde ihre Ansätze meist gut, oder zumindest nachvollziehbar, aber ihre Umsetzung finde ich widerlich. Da wird ein Kind mit Brust im Mund im Internet präsentiert, um zu zeigen WIE normal das Stillen sei! Keine Ahnung, was ich da jetzt nicht verstanden haben sollte, aber für mich ist das ÜBERHAUPT nicht im Einklang mit bedürfnisorientiert und selbstbestimmt. Für mich ist das bloß das zur Schau stellen eines eines Wesens, das überhaupt nicht in der Lage wäre, sich dagegen zu wehren!

52 Re: Piepmadame und Wiebki am Di Sep 26, 2017 10:09 pm

undimmerwieder

avatar
Man kann von Wiebkes Erziehungsstil (oder eben nicht Erziehungsstil) halten was man will (auch von Kinder online zeigen), ich finde die Piepmadame auf jeden Fall extrem selbstständig und weit für ihr Alter. Oder kommt mir das nur so vor?

53 Re: Piepmadame und Wiebki am Di Sep 26, 2017 10:41 pm

Kekshunger


Kommt dir nur so vor.

54 Re: Piepmadame und Wiebki am Di Sep 26, 2017 10:47 pm

HannahLynn

avatar
Hey, mir wurde glaube ich schon wieder ein Video gewidmet, weil ich mich hier ja beschwert hatte, dass sie u.a. das Wasser so lange laufen lasse Very Happy Jetzt gab es ganz zufälligerweise ein Video, auf dem die Piepmadame gefragt wird, ob sie den Hahn ausschalten könne ... Natürlich war das nicht geplant Wink

Piepmadame scheint mir ein sehr normal entwickeltes und aufgeschlossenes Kind zu sein. Ich finde sie ziemlich lustig - vielleicht auch, weil man sie immer zusammen mit Weibi Wiebki sieht, die alles andere als lustig ist!

55 Re: Piepmadame und Wiebki am Fr Sep 29, 2017 1:01 pm

mehrwert


undimmerwieder schrieb:Man kann von Wiebkes Erziehungsstil (oder eben nicht Erziehungsstil) halten was man will (auch von Kinder online zeigen), ich finde die Piepmadame auf jeden Fall extrem selbstständig und weit für ihr Alter. Oder kommt mir das nur so vor?

Sehe das genauso!

56 Re: Piepmadame und Wiebki am Fr Sep 29, 2017 1:14 pm

Zementha

avatar
Also das, was ich mir immer mal wieder angesehen habe, da ich ihr nicht aktiv folge, fand ich auch gut.
Die Kleine baut sicherlich ein gutes Selbstbewusstsein und faires Verhalten und Denken auf mit den Jahren.

57 Re: Piepmadame und Wiebki am Mo Okt 02, 2017 1:04 pm

Kaktus


Die Kleine hustet sich laut Informationen der Mutter nachts die Seele aus dem Leib. Sie setzt sich aber dann über sie hinweg und schmiert sie „gegen ihren Willen“ mit Salbe ein weil Gesundheit geht vor, ap hin oder her. Wie wäre es einfach mal mit Schuhe anziehen statt in Strumpfhose durch die Stadt zu laufen warum setzt man sich da nicht über ap hinweg weil man als Mutter weiß was das für gesundheitliche Folgen haben kann.. verstehs nicht

58 Re: Piepmadame und Wiebki am Mo Okt 02, 2017 1:16 pm

Modeküche

avatar
Schaut euch mal passend zur Story heute die Bildunterschrift vom Bild vom 21.9. (Piepmadame in der Hängematte) an. Sorry, aber die Frau widerspricht sich doch nur noch selbst...

59 Re: Piepmadame und Wiebki am Mo Okt 02, 2017 1:20 pm

Gast


Gast
Musste auch die Augen verdrehen Rolling Eyes Und ich weiß nicht, aber irgendwie ist das doch auch komisch, dass sie sich dann entschuldigt, wenn es doch sein MUSS???

60 Re: Piepmadame und Wiebki am Mo Okt 02, 2017 1:24 pm

Modeküche

avatar
Sie wollte es einfach dennoch im guten Licht dastehen lassen...

61 Re: Piepmadame und Wiebki am Mo Okt 02, 2017 2:36 pm

HannahLynn

avatar
Woher auch immer der Husten der Madame kommt, in Strumpfhosen durch die (dreckigen) Strassen Wiens zu rennen, war bestimmt nicht förderlich ..

Oben schrieb jemand, dass Piepmadame sehr weit sei für ihr Alter und ich hab drunter geantwortet, dass ich ihre Entwicklung als "normal" empfinde. Da muss ich mich korrigieren, ich finde sie motorisch wirklich stark! Hab ich gestern beim Zerschlagen der Eier gedacht!

62 Re: Piepmadame und Wiebki am Mo Okt 02, 2017 3:29 pm

undimmerwieder

avatar
HannahLynn schrieb:Oben schrieb jemand, dass Piepmadame sehr weit sei für ihr Alter und ich hab drunter geantwortet, dass ich ihre Entwicklung als "normal" empfinde. Da muss ich mich korrigieren, ich finde sie motorisch wirklich stark! Hab ich gestern beim Zerschlagen der Eier gedacht!

Das war mein Kommentar, den ich übrigens auch verfasst habe, nachdem sie in der Story Eier zerschlagen hat Laughing

63 Re: Piepmadame und Wiebki am Mo Okt 02, 2017 3:33 pm

HannahLynn

avatar
Ja, da war ich beeindruckt Very Happy Da verdrehe ich gleich ein bisschen weniger die Augen, wenn ich mir die Videos ihrer Mutter anschaue!

64 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 11:41 am

Mariechen


Wiebki ist wieder am Ausrasten #stillenbisderschulbuskommt lol!

65 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 11:45 am

Mariechen


Man merkt auch schon, dass ihr die Piepmadame auf der Nase rumtanzt. Gestern sind sie nicht aus dem Haus gegangen, weil die Madame Wutanfälle hat. Und gegessen wird auf dem Boden und offensichtlich jeden Tag Pfannkuchen.

66 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 11:56 am

HannahLynn

avatar
Das Essen des Kindes finde ich auch ganz schlimm ... Niemand sagt was gegen ein bisschen Schokolade, aber das Kind mit dem Argument "Ich als Erwachsener mache es ja auch" mit Industriezucker zu ernähren, ist auch wieder das andere Extrem.

Krass finde ich auch, dass sie in ihrem letzten Post direkt auf die Nazi-Zeit anspielt und erklären möchte, dass Kinder, denen man Regeln beigebracht hat, scheinbar gefährdet dafür sind, mal später Menschen Leid zuzufügen. Was stimmt denn bei ihr bitte nicht? In welchem Paralleluniversum lebt sie denn und was hat sie bitte für ein Bild von anderen Erziehungsmethoden? Das widert mich wirklich an.

67 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 12:05 pm

Eule


Ich reg mich da gar nicht mehr drüber auf. Soll sie mal ihr Ding durchziehen. Früher, oder später wird ihr das auf die Füße fallen. In dieser Gesellschaft gibt es nun einmal gewisse Regeln und eine gewisse Ordnung. Naja, vielleicht isst die Kleine in der Kita auch am Boden.

68 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 12:45 pm

ms.watson

avatar
Ich denke, in der Kita werden die Regeln einfach konsequent durchgezogen und alle alle machen mit. Weil es eine Gemeinschaft ist und die Freiheit des einen hört da auf, wo die des anderen anfängt (ha große Vergleiche ziehen kann ich auch! Very Happy) Da ist um 12 Mittag, Punkt. 


Ich hab leider die Vermutung, dass das eher früher als später auf die Füße fällt. Spätestens in der Geundschule. Habe mal ein Praktikum in einer Klasse gemacht, in der ein Junge ein ziemlicher Außenseiter war, weil er nicht mit Regeln umgehen konnte und auch nicht im Umgang mit anderen Kindern. 
Teilen von Materialen, Abwechseln beim Spielen, Respektieren von Grenzen war sehr schwer für ihn und haben den Umgang mit anderen Kindern erschwert und am Ende sogar verhindert, weil die Kinder nichts mehr mi ihm zu tun haben wollten, weil er nicht abgeben konnte usw. 
Der Junge ansich war super lieb, aber er konnte halt nicht verstehen, dass vllt mal jemand vor ihm dran kommt, und die anderen empfanden ihn so als gemein. 
(Zuhause war er halt der Prinz, der alles bekam und durfte, das ist zwar anders als Unerzogen, aber ich denke die Folgen könnten ähnlich sein)

Regeln ist nicht nur, du darfst dies und das nicht, sondern auch sowas wie „Zieh der Sophie nicht die Schippe übern Kopf“, denn die hat auch ein Recht auf Unversehrtheit und da hört die Regellosigkeit auf, wo die Freiheit des anderen anfängt.

69 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 12:56 pm

jetztmalehrlich

avatar
Zum Thema Langzeitstillen: Kinder sind doch so beeinflussbar. Ich wette, die Piepmadame wird so lange gestillt, bis sie selbst sagt, sie will das nicht. Das wird sie vermutlich tun, wenn sie merkt, dass andere Kinder nicht gestillt werden. Ist das dann ihr Bedürfnis oder gesellschaftlich auferlegt?
Wüsste die Piepmadame, dass andere Dreijährige auch eher nicht gestillt werden, hätte sie da vermutlich auch keinen Bock. Sie macht es halt, weil ihre Mutter ihr vermittelt, es sei was Tolles.

70 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 1:10 pm

Gast


Gast
Es stillen doch immer nur Leute Langzeit, die es selber für toll halten. Das Kind kennt es dann ja auch nicht anders, also ist es doch nicht direkt sein Bedürfnis...

71 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 1:25 pm

Ichmagspinat

avatar
jetztmalehrlich schrieb:Zum Thema Langzeitstillen: Kinder sind doch so beeinflussbar. Ich wette, die Piepmadame wird so lange gestillt, bis sie selbst sagt, sie will das nicht. Das wird sie vermutlich tun, wenn sie merkt, dass andere Kinder nicht gestillt werden. Ist das dann ihr Bedürfnis oder gesellschaftlich auferlegt?
Wüsste die Piepmadame, dass andere Dreijährige auch eher nicht gestillt werden, hätte sie da vermutlich auch keinen Bock. Sie macht es halt, weil ihre Mutter ihr vermittelt, es sei was Tolles.

Was ist es denn dann? Bzw. was denkst du denn was so ein Kind (von sich aus) denken soll was stillen ist? Wie soll man sowas denn rausfinden?
Und wie lange geht die Piepmadame denn schon in die Kita? Sind doch schon einige Monate oder? Und sie stillt immer noch. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass sich die Kinder dort darüber unterhalten ob sie zu Hause noch an Mamas Brust hängen.

Mich würde echt mal interessieren, wer von denen, die hier so strikt gegen alles sind was Wiebke macht, auch ein Kind hat. Manche Dinge kann man wirklich erst beurteilen, wenn man selbst erst in der Situation war.

72 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 1:45 pm

F.


Wo tanzt sie ihr denn bitte auf der Nase herum?
Ich glaube kaum, dass die Kleine später in der Grundschule derartige Probleme haben wird, da sich doch jetzt schon im Kindergarten zeigt, dass sie dort wunderbar klarkommt. Und dass die Freiheit des Einen dort aufhört, wo die des Anderen beginnt, genau das vermittelt Wiebke ihr doch .

73 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 1:50 pm

Gast


Gast
Also meine Kinder haben sich beide erst mit zwei von alleine abgestillt. Das finde ich ehrlich gesagt auch sehr früh, obwohl ich selbst allem beiden die Wahl gelassen habe. Viele stillen von sich aus noch weit über drei Jahre. Ihr müsst immer so denken, wenn ihr ein 2-4 jährige mit Schbuller seht, haben die noch ihr Saugbedüefnis und würden Mütter sich nicht irgendwann davon genervt fühlen, würden viel mehr Kinder noch an der Brust hängen!

Und zum Thema Außenseiter sein etc. Meine Kinder dürfen auch alles und keiner ist vor 3 in die Kita gekommen. Soll ich euch eins sagen? Die beiden sind so offen anderen gegenüber, Sprechen andere Kinder an und wollen immer interagieren, soweit war fast keiner der Kinder, die schon mit einem Jahr abgegeben wurden und die zu Hause nur Regeln und Rituale kannten. Freiheiten tun gut und in den richtigen Situationen sind auch Regeln wichtig. IN WICHTIGEN SITUATIONEN

74 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 1:51 pm

jetztmalehrlich

avatar
Ichmagspinat schrieb: 
Und wie lange geht die Piepmadame denn schon in die Kita? Sind doch schon einige Monate oder? Und sie stillt immer noch. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass sich die Kinder dort darüber unterhalten ob sie zu Hause noch an Mamas Brust hängen.

Mich würde echt mal interessieren, wer von denen, die hier so strikt gegen alles sind was Wiebke macht, auch ein Kind hat. Manche Dinge kann man wirklich erst beurteilen, wenn man selbst erst in der Situation war.


Du stellst die Frage und beantwortest sie doch selbst. Die Kinder reden ja nicht darüber, also weiß die Piepmadame nicht, dass die meisten Gleichaltrigen nicht mehr an Mamas Brust nuckeln, daher geht sie logischerweise davon aus, dass das eh normal ist. Wenn sie älter wird und sowas erfassen kann, hört sie von selbst auf, sobald sie merkt, dass sie tendenziell die einzige im Freundeskreis ist.


Das letzte Argument ist ja das klassische. Ich denke ja eher, dass man einen weitaus objektiveren Blick hat, wenn man eben selbst keine Kinder hat. Wenn man selbst welche hat, neigt man doch automatisch dazu, das eigene Verhalten gutzureden.

75 Re: Piepmadame und Wiebki am So Okt 08, 2017 1:58 pm

F.


Ihr glaubt ernsthaft, ein 2/3-Jähriges Kind handelt auf Grundlage des Verhaltens gleichaltriger Kinder die es aus dem Kindergarten kennt? Bezogen auf körperliche Bedürfnisse?!
Wenn in der Kita 90% keine Windel mehr tragen, kann ein noch nicht trockenes Kind sicher animiert sein, auch mal auf die Toilette gehen wollen oder es ohne Windel zu probieren. Aber wenn das Kind körperlich/kognitiv noch nicht in der Lage ist, das zu steuern, wird es auch nicht schneller trocken werden können.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 44]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 23 ... 44  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten