Hier geht es um Tratsch & Klatsch über Blogger, Youtuber & Instagram-Sternchen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Reit-Blogger und Instagrammer

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 5 von 10]

101 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 4:42 pm

acepace


Ich hab mich hier jetzt extra wegen dieses Themas angemeldet und muss auch was zu Harriet sagen Very Happy

Erstmal ist sie mir eigentlich sympathisch, insbesondere, dass sie beispielsweise keinen Merch oder kein Postfach machen will.
Andererseits ist sie wirklich oft einfach wahnsinnig überheblich und angesichts ihrer angeblichen Professionalität auch undurchdacht (Wenn ich du wäre spielen als Vorzeige-Blogger in Aachen fand ich schon schwierig, dann gibt sie oft einfach uncharmante Antworten wie sinngemäß dass ihr Reitbeteiligungen zu schlecht reiten usw..).
Jedenfalls ist das in der letzten Zeit immer schlimmer geworden, find ich. Wie ihr schon gesagt habt, erst diese Show, dass sie bald im Büro arbeiten muss, wahrscheinlich ins Ausland muss, nächsten Monat geht es los usw usf, gleichzeitig kamen aber weiter die Stories von ihrem Wohnzimmer und wirklich viel zu tun scheint sie jetzt auch nicht zu haben.

Sie war sich ja auch nicht sicher, ob der Job klappt, aber ich finde, da sie so wahnsinnig viel davon erzählt hat, könnte sie es jetzt auch aufklären?

Genauso wollte sie erst aufhören, dann auf einmal nur noch als Hobby und keine neuen Kooperationen mehr, dann kam RidersDeal, das zeigt einfach, dass sie nicht so vorausschauend ist.
Ich persönlich finds auch gar nicht schlimm, dass ihr Magazin wahrscheinlich einfach ein deutsches Noelle Floyd sein soll, aber wieso sie da irgendwelche Ankündigungen macht (direkt nach Aachen große Eröffnung und dann mal vor Weihnachten, dass es am 1.1. richtig losginge) versteh ich auch nicht, sie muss doch einen Überblick für ihren Content haben?

Mir fallen gerade tausend Sachen ein Very Happy Very Happy Very Happy Besonders gut gefällt mir die Passage in ihrem neuen Blogbeitrag, dass zwei Fotografen, eine Journalistin und ein Buchhalter mit ihr arbeitet. Ich habe auch einen Steuerberater, bestelle oft Essen und bringe meine Kleidung zur Reinigung- arbeiten jetzt auch Buchhalter, Köche und eine Reinigungsfirma für mich? Very Happy Versteht ihr was ich meine, sie versucht immer, sich besonders gut darzustellen, hält diese vermeintliche Professionalität aber so gar nicht ein, weder mit ihren Beiträgen (Alisas sind toll, Harriets wirken oft wie abgehackt find ich- vll sollte sie auch mal einen Lektor bei sich beschäftigen) noch mit ihren Videos und ständigen Ankündigungen.

Vielleicht sollte sie einfach mehr machen und weniger davon reden.

102 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 5:28 pm

cia

avatar
acepace schrieb:[...]Versteht ihr was ich meine, sie versucht immer, sich besonders gut darzustellen, hält diese vermeintliche Professionalität aber so gar nicht ein, weder mit ihren Beiträgen (Alisas sind toll, Harriets wirken oft wie abgehackt find ich- vll sollte sie auch mal einen Lektor bei sich beschäftigen) noch mit ihren Videos und ständigen Ankündigungen.

Ich stimme mit allen deinen Punkten überein, aber das ganz besonders Very Happy Dafür, dass Harriet sich für so toll hält, sind ihre eigenen Blogbeiträge in letzter Zeit echt nicht toll. Irgendwie ist der Großteil ihrer Beiträge in letzter Zeit diese „tierische Perspektive“, die ich ja ansich ganz witzig finde, aber nur in Maßen und nicht in Massen wie in letzter Zeit Rolling Eyes
Dann die Outfitposts, die quasi nur aus gesponsorter Kleidung bestehen, und dann sind die Produkte nicht mal verlinkt...Das Ariat-Shirt was sie letztens beschrieben hat, klang interessant, aber ich hatte dann doch keine Lust, mir das selber raus zu suchen ehrlich gesagt.
Die Beiträge von Alisa sind fantastisch, ich hoffe die kriegt da entsprechend Geld für, ansonsten ist das ja Ausbeutung.
Und was mich an dem Blog (neben der total unpassenden GoogleAds Werbung) am allermeisten nervt ist, dass ich keine Kommentare schreiben kann! Ich will doch nicht auf Facebook oder Instagram gehen um Kommentare zum Blog zu schreiben... Sie hat die mal abgeschaltet wegen irgendwelcher Spam-Kommentare, aber wie machen das denn die großen Mode-Blogger? Dann muss man das halt moderieren, das ist halt arbeitet, aber nunja, dafür kriegt sie doch Geld...

103 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 8:00 pm

bonjour

avatar
acepace schrieb:
.... dass sie bald im Büro arbeiten muss, wahrscheinlich ins Ausland muss, nächsten Monat geht es los usw usf, gleichzeitig kamen aber weiter die Stories von ihrem Wohnzimmer und wirklich viel zu tun scheint sie jetzt auch nicht zu haben.

wo hat sie denn erwähnt, eventuell ins Ausland zu müssen?

Ansonsten stimme ich dir/euch überall voll und ganz zu  Wink

104 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 8:46 pm

Wendekreis

avatar
Carmencita schrieb:
Ich kenne das Pferd von früher und er hat auf mich auch immer einen schwierigen Eindruck gemacht, ich fand die Wahl damals auch heikel. Aber sie kommt ja anscheinend doch gut mit ihm zurecht, war ja auch oft platziert. Der ist natürlich auch dressurmäßig sehr gut ausgebildet.

Ja, das ist er. Aber er schwankte wohl immer stark zwischen Genie und Wahnsinn.

105 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 8:46 pm

acepace


bonjour schrieb:
acepace schrieb:
.... dass sie bald im Büro arbeiten muss, wahrscheinlich ins Ausland muss, nächsten Monat geht es los usw usf, gleichzeitig kamen aber weiter die Stories von ihrem Wohnzimmer und wirklich viel zu tun scheint sie jetzt auch nicht zu haben.

wo hat sie denn erwähnt, eventuell ins Ausland zu müssen?

Ansonsten stimme ich dir/euch überall voll und ganz zu Wink

Ich meine, dass sie mal in einem Livestream erwähnt hat, wegen des neuen Berufs möglicherweise anfangs einige Monate ins Ausland (Dänemark?) zu müssen, die Pferde aber voraussichtlich nicht mitnehmen zu wollen.
Aber vielleicht vertu ich mich da jetzt auch total. Very Happy

cia schrieb:
acepace schrieb:[...]Versteht ihr was ich meine, sie versucht immer, sich besonders gut darzustellen, hält diese vermeintliche Professionalität aber so gar nicht ein, weder mit ihren Beiträgen (Alisas sind toll, Harriets wirken oft wie abgehackt find ich- vll sollte sie auch mal einen Lektor bei sich beschäftigen) noch mit ihren Videos und ständigen Ankündigungen.

Ich stimme mit allen deinen Punkten überein, aber das ganz besonders Very Happy Dafür, dass Harriet sich für so toll hält, sind ihre eigenen Blogbeiträge in letzter Zeit echt nicht toll. Irgendwie ist der Großteil ihrer Beiträge in letzter Zeit diese „tierische Perspektive“, die ich ja ansich ganz witzig finde, aber nur in Maßen und nicht in Massen wie in letzter Zeit Rolling Eyes
Dann die Outfitposts, die quasi nur aus gesponsorter Kleidung bestehen, und dann sind die Produkte nicht mal verlinkt...Das Ariat-Shirt was sie letztens beschrieben hat, klang interessant, aber ich hatte dann doch keine Lust, mir das selber raus zu suchen ehrlich gesagt.
Die Beiträge von Alisa sind fantastisch, ich hoffe die kriegt da entsprechend Geld für, ansonsten ist das ja Ausbeutung.
Und was mich an dem Blog (neben der total unpassenden GoogleAds Werbung) am allermeisten nervt ist, dass ich keine Kommentare schreiben kann! Ich will doch nicht auf Facebook oder Instagram gehen um Kommentare zum Blog zu schreiben... Sie hat die mal abgeschaltet wegen irgendwelcher Spam-Kommentare, aber wie machen das denn die großen Mode-Blogger? Dann muss man das halt moderieren, das ist halt arbeitet, aber nunja, dafür kriegt sie doch Geld...

Ich finde seit Alisa fällt einem leider auch einmal mehr auf, wie sehr Harriets Beiträge davon qualitativ (und auch quantitativ) abweichen. Smile
Ja, ich versteh das auch nicht, sie war ja wohl auch extra bei einem Fachmann deshalb? Also, ich weiß auch noch, dass wirklich immer alles voller Kommentare von Fake-Profilen war, aber so ist es halt irgendwie sehr einseitig. Laughing Kann aber auch nicht wirklich nachvollziehen, wieso manchmal drei Beiträge an einem Tag kommen und dann wieder paar Tage lang nichts.

106 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 8:50 pm

Carmencita

avatar
Wendekreis schrieb:
Carmencita schrieb:
Ich kenne das Pferd von früher und er hat auf mich auch immer einen schwierigen Eindruck gemacht, ich fand die Wahl damals auch heikel. Aber sie kommt ja anscheinend doch gut mit ihm zurecht, war ja auch oft platziert. Der ist natürlich auch dressurmäßig sehr gut ausgebildet.

Ja, das ist er. Aber er schwankte wohl immer stark zwischen Genie und Wahnsinn.

Die kleine ist heute auf dem Turnier im Parcours gestürzt und die Mutter stellt natürlich ein Foto von ihr eingepackt auf der Liege vom Krankenwagen online. Denen ist echt nix zu schade um Klicks zu bekommen. (es geht ihr übrigens wieder gut, das Knie ist verletzt, also nicht erschrecken).

107 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 9:09 pm

Wendekreis

avatar
Carmencita schrieb:Die kleine ist heute auf dem Turnier im Parcours gestürzt und die Mutter stellt natürlich ein Foto von ihr eingepackt auf der Liege vom Krankenwagen online. Denen ist echt nix zu schade um Klicks zu bekommen. (es geht ihr übrigens wieder gut, das Knie ist verletzt, also nicht erschrecken).

Und noch schön Daumen hoch vom Rettungsteam.

108 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 9:56 pm

Zewarolle


Hallo zusammen,

Ich muss mich nun auch endlich mal zu Wort melden, denn ich rege mich gefühlt tagtäglich über Harriet auf. Am allermeisten stört mich die von euch schon erwähnte Überheblichkeit, überal muss sie unterschwellig mitteilen, wie toll und erfolgreich sie doch ist. Was ich auch echt nervig finde, ist dass sie dauernd das gleiche erzählt, immer will sie jetzt voll durchstarten... bezeichnet sich selbst auf solidem L Niveau in beiden Disziplinen (sorry, aber das sehe ich nicht im Ansatz so), beginnt aber trotzdem jedes Jahr wieder mit "ein paar A-Turnieren zum Eingewöhnen". Harriet, du bist schon seit 10 Jahren auf A-Niveau...

So, Monolog beendet! :-)

109 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 01, 2018 10:01 pm

kimbibambini@


Ich bin auch kein Fan von den Schumachers. Finds aber krass wieviel Zuspruch die Kleine tatsächlich trotzdem auf Facebook bekommt... das kann doch nicht wirklich jeder für gut heißen?! Es spricht natürlich absolut nix dagegen wenn man seine Kinder immer unterstützt und fördert... aber man hätte ihr nachdem sie sich gestern schon verletzt hat vllt den heutigen Tag von vornherein ersparen können, eine Pause hätte da wahrscheinlich nicht geschadet. Und das Bild von Malu auf der Rettungsliege... najaaaaa... aber scheinen ja verdammt viele toll zu finden.

110 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Di Jan 02, 2018 7:36 am

Chick2017


lunalovegoodxo schrieb:
isa.belle schrieb:Ich mag Saskia ja wirklich sehr gern, aber dieser billige Clickbait mit dem Verkauf von Carlsson muss doch wirklich nicht sein.
Nicht jeder auf Youtube hat das ganze schon bei Insta gesehen und ich denke, dass alle bei "Ich habe Carlsson gekauft" ebenso auf das Video geklickt hätten.



ja, das hat mich auch genervt. Mir ist aufgefallen, dass ich nur ihre Turniervideos geschaut habe. Jetzt ist sie für mich irgendwie uninteressant.
Was mich an Saskia auch extrem stört ist dieses abnormale Konsumverhalten. Zudem dann noch die tausend Pakete von Zuschauern wo IMMER die gleiche Sch**** drin ist und ihre "Shopping Challenges"... Irgendwie reichts auch mal, oder?
Was das für einen Einfluss hat ist mir erstmals im eigenen stall aufgefallen, als eine 13 jährige den schrank voller Effol/Effax und MagicTack, biniebo schabracke, bandagen, pullover und handyhülle hatte.. unglaublich.. sie hat sogar die gleiche trense wie Saskia

Ja, der Clickbait hat mich auch aufgeregt. Schlimm so was. Hab mein Abo sofort entfernt und gut ist. War aber zu erwarten, da selbst ihre X-Mas Verlosung nur 19 tsd Aufrufe hatte und die anderen 2-3 Videos in der Zeit auch nicht so viel.
Das Social-Media-Mädchen muss sich den Pferdekauf ja schließlich refinanzieren Wink

111 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Di Jan 02, 2018 6:59 pm

Papperdeckel

avatar
Wendekreis schrieb:
Ich habe gerade mal kurz auf rimondo geguckt, du hast recht. Marie scheint nicht mehr aktiv Turniere zu reiten.
Vor zwei oder drei Jahren habe ich mich mal mit einer Richterin unterhalten, die es damals nicht verstanden hat, warum die Eltern der damals (ich glaube) 16-jährigen Marie ausgerechnet Chalabre gekauft haben. Die Richterin meinte, das Pferd wäre als recht schwierig bekannt und eher ein "Männerpferd".

Jetzt bin ich neugierig und möchte mir selber ein Bild machen. Wie heißt denn der Account von den Schuhmachers? Hab grad nichts gefunden auf Instagram....

112 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Di Jan 02, 2018 7:07 pm

Carmencita

avatar
Papperdeckel schrieb:
Wendekreis schrieb:
Ich habe gerade mal kurz auf rimondo geguckt, du hast recht. Marie scheint nicht mehr aktiv Turniere zu reiten.
Vor zwei oder drei Jahren habe ich mich mal mit einer Richterin unterhalten, die es damals nicht verstanden hat, warum die Eltern der damals (ich glaube) 16-jährigen Marie ausgerechnet Chalabre gekauft haben. Die Richterin meinte, das Pferd wäre als recht schwierig bekannt und eher ein "Männerpferd".

Jetzt bin ich neugierig und möchte mir selber ein Bild machen. Wie heißt denn der Account von den Schuhmachers? Hab grad nichts gefunden auf Instagram....

Auf Facebook Malu Schumacher, auf Insta ist sie soweit ich weiß auch, ich glaube auch Maluschumacher? Die Schwester ist bei FB "Chalabre"

113 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Di Jan 02, 2018 8:55 pm

Wendekreis

avatar
Auf Instagram malu_schumacher und _marie_schumacher_.

Marie hatte einen Bänderriss und Chalabre war wohl auch verletzt? Auf jeden Fall haben sie wieder mit dem Training begonnen und ich denke, dass sie dieses Jahr wohl wieder dabei sind.

Edit: Mutter Schumacher kommentiert ja immer fleißig mit. Unter dem Bild von Malu auf der Trage geht es auch ganz schön ab.

114 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mi Jan 03, 2018 3:47 pm

Cookies&Cream

avatar
Ein tolles Thema, deshalb habe ich mich, nach langer Zeit des stillen Lesens, endlich mal im Forum angemeldet :-)

Wie findet ihr denn die Accounts von:

ratzels_nadine und juliachirin?

Ich mag beide recht gerne und finde es toll, dass die Pferde täglich auf die Weide kommen, bzw. sogar teilweise im Offenstall stehen, trotz des hohen Turniersports. Für mich ist sowas zwar selbstverständlich, aber in der Reiterwelt ja leider nicht immer.

115 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mi Jan 03, 2018 5:03 pm

Teebeutelchen

avatar
Kenne sowohls Nadines als auch Julias Account, obwohl ich beiden nicht aktiv folge. Beide sind aber willkommene Abwechslungen zu sonstigen Reiteraccounts auf Instagram. Ich folge derzeit ledigleich Anna Den, da sie an einem Reitstall aus meiner Heimatstadt reitet und ich mich an ihre Anfänge erinneen kann.

116 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mi Jan 03, 2018 11:40 pm

Papperdeckel

avatar
@Carmencita und @Wendekreis: Vielen lieben Dank!
Hab gestern den Account von Malu ein bisschen durchgestöbert und hui, einerseits sehr beeindruckend, andererseits: Muss ein 8jähriges Mädel wirklich mehr als ein Pferd haben?
Und die Mama von Malu ist so eine Eislauf-Mama? Ich glaub, ich folge dem Account jetzt ein bisschen und beobachte Very Happy

117 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Do Jan 04, 2018 6:08 pm

Kaninchen


Ich mag Ratzels_Nadine sehr gern. Meiner Meinung nach hebt sie sich als eine der wenigen von der Wendy-Welt ab und hat wirklich Ahnung von dem was sie tut und womit sie ihr Geld verdient - ganz im Gegensatz zu vielen meinungsbildenden Accounts. Die meisten könnten auf kritisches Nachfragen sicher wenig fundierte Antworten zu bestimmten Themenfeldern geben, über die sie so bloggen oder für die sie werben. Eine Lektion kann mit noch so viel Hingabe und Vertrauen geritten werden, falsch ist falsch! Gleiches gilt meiner Meinung nach für die gesamte Ausbildung der Pferde. Natürlich muss nicht alles perfekt sein - keiner ist das! - aber wer sein Geld damit verdient und einer breiten Öffentlichkeit bzw. einer großen Followeranzahl berichtet, der sollte eben schon ein bisschen Ahnung haben...

118 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Do Jan 04, 2018 6:35 pm

Wendekreis

avatar
Papperdeckel schrieb:@Carmencita und @Wendekreis: Vielen lieben Dank!
Hab gestern den Account von Malu ein bisschen durchgestöbert und hui, einerseits sehr beeindruckend, andererseits: Muss ein 8jähriges Mädel wirklich mehr als ein Pferd haben?
Und die Mama von Malu ist so eine Eislauf-Mama? Ich glaub, ich folge dem Account jetzt ein bisschen und beobachte Very Happy

Auf der einen Seite finde ich es toll, wenn die Eltern ein Hobby so unterstützen, gerade dann, wenn es ein so teures wie der Reitsport ist. Und ein eigenes Pferd oder Pony ist da natürlich die Krönung.

Ich halte es allerdings für schwierig, einem Kind in so jungen Jahren den Erfolg bereits im wahrsten Sinne des Wortes zu kaufen. Das Pony springt nicht hoch genug? Hat nicht so raumgreifende Gänge? Geht nicht so leicht am Zügel? Kein Problem, Kleines, wir kaufen dir einfach noch eins. Und noch eins. Und noch eins.
Ich bin der Überzeugung, dass man von jedem Pony etwas lernen kann und ich finde, dass die Eltern Malu diese Möglichkeit nehmen, indem sie ihr einfach immer ein noch talentierteres Tier schenken.
In meinen Augen ist Malu natürlich keine schlechte Reiterin, aber eben auch kein Ausnahmetalent. Dass sie zum Beispiel in den Kader berufen wurde, liegt meines Erachtens hauptsächlich daran, dass sie eben so jung schon von ihren Eltern entsprechend gefördert wurde und wird und natürlich an der Tatsache, dass sie talentierte und erfahrene Ponys hat. In ihrem jungen Alter haben die wenigsten Kinder ein eigenes Pony geschweige denn mehrere so gute Tiere.
Das zum Thema Reiterei.

Schlimmer und verwerflicher finde ich, dass die Mutter den Account führt, Malu Worte in den Mund legt und sie in meinen Augen so regelrecht vermarktet. Gleichzeitig gluckt sie mit ihren eigenen Accounts hinterher und weist Kritiker rüde zurecht.
Außerdem finde ich die Zurschaustellung ihres offensichtlichen Reichtums nicht schön. Guckt mal, Malus neuer Hänger. Guckt mal, unser Swimmingpool. Guckt mal, unser Haus, etc.

119 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Do Jan 04, 2018 8:22 pm

Papperdeckel

avatar
Wendekreis, diese Gedanken hatte ich auch.
Es ist natürlich einfacher sein Kind in einem Sport zu pushen und zu unterstützen, wenn die Eltern selbst diesen Sport machen, und auch wie bei Malu anscheinend sogar der Onkel ein Trainer ist.
Es ist natürlich klar, dass Malu von Haus aus schon ganz andere Möglichkeiten hat, als ein Kind aus einer Familie, die mit diesem Sport nichts zu tun hat.
Ich habe auch in einem Kommentar gelesen, dass ihr Springpferd anscheinend eines dieser "Selbstläufer-Springer" ist, also auch in einem schlechten Winkel abspringt oder automatisch selbst die Galoppsprünge verkürzt. Da ist es natürlich dann einfacher Siege und Platzierungen einzufahren.
Malus Mama verwaltet den Account? Ich hatte eher ihre Schwester in Verdacht?

120 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Fr Jan 05, 2018 9:01 am

Wendekreis

avatar
Wenn ich mich richtig erinnere, hat die Mutter auf Facebook mal in den Antworten geschrieben, dass sie den Account führt, aber nur das schreiben würde, was Malu ihr sagt. Ich glaube, Marie hatte damals bereits ihren Account und Malu wollte auch gerne einen haben.

Ich weiß nicht, ob Monte tatsächlich ein Selbstläufer ist, auf jeden Fall aber ein routiniertes Springpony auf M-Niveau. Er war im Finale bei den Deutschen Meisterschaften und im Bundeschampionat.

121 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am So Jan 07, 2018 1:53 pm

isa.belle

avatar
Was haltet ihr von Bea? https://www.instagram.com/beatrice_mary_/?hl=de

Finde ihren öffentlichen Streit mit CRDressur unfassbar peinlich. Zwei erwachsene Frauen, die sich scheinbar nicht anders zu helfen wissen, als öffentlich auf Instagram zu streiten.
Leider ist mittlerweile vieles gelöscht, hab auch keine Screens. Eventuell hat die ein oder andere von euch es ja aber auch mitbekommen.

Hier der Beitrag von crdressur zu dem Thema: https://www.instagram.com/p/BdpQVpqgn_3/?hl=de&taken-by=crdressur

122 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am So Jan 07, 2018 2:12 pm

Adelheid


Ja ich verfolge das ganze Spektakel... unglaublich albern. Ich glaube, da haben sich die beiden Richtigen getroffen. (Wobei ich sagen muss, dass mir Beatrice bisher eigentlich recht sympathisch war).

123 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 08, 2018 3:51 pm

lunalovegoodxo


Könnt ihr kurz erklären was da vorgefallen ist?

Ich habe beide accounts sporadisch verfolgt, da ich beide nicht besonders mochte Very Happy
Wieso hat Bea die Stute nicht selbst ausgebildet?

124 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 08, 2018 5:40 pm

Teebeutelchen

avatar
Ich bin jetzt aber auch neugierig Very Happy der Bea bin ich zeitweise gefolgt und schaue auch mal bei beiden ab und an vorbei

125 Re: Reit-Blogger und Instagrammer am Mo Jan 08, 2018 6:27 pm

prsample

avatar
Bea hat ihre Stute zu CR Dressur zur Korrektur/Ausbildung gebracht und das lief wohl anders als erwartet. Jetzt steht die Stute bei lillylin92 zur Ausbildung. Ursprünglich sollte sie bei CR Dressur bleiben bis sie Dressurpferde A Niveau hat.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 5 von 10]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Ähnliche Themen

-

» Sichtweise der Mode-Blogger

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten