Hier geht es um Tratsch & Klatsch über Blogger & Instagram-Sternchen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

BabyKindundMeer

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19 ... 29 ... 40  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 18 von 40]

426 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 3:57 pm

Lisandra


Mariechen schrieb:Ich glaube sie ist mit der Spendensumme  nicht zufrieden. So oft wie sie es in der Story postet. Vermutlich dachte sie, da kommen locker 10.000€ zusammen...
Sie ist nicht zufrieden, aber was erwartet sie denn? Es ist nichtmal ersichtlich in welcher Notlage die Schwester ist. Hat sie Schwierigkeiten den Lebensunterhalt zu bestreiten, ist sie restlos verschuldet oder geht es jetzt darum "Rücklagen" (ein sehr dehnbarer Begriff) zu schaffen?
Letzteres haben viele Menschen nicht und es ist kein Grund jetzt irgendwelche überstürzten Aktionen zu starten, und das Privatleben der Öffentlichkeit preiszugeben und damit Raum für allerhand Spekulationen zu schaffen. Vielmehr wärs wichtig die Schwester jetzt zu stärken, dass bessere Zeiten kommen werden, dass viele in ihrer Situation es schon geschafft haben wieder auf die Beine zu kommen. Sie ist noch sehr jung, wird irgendwann wieder arbeiten können und die finanzielle Lage wird sich stabilisieren.

Ich finde es normal, dass in so einer Lage Bekannte und Freunde Geld geben, wenngleich ich noch nie direkt die Angabe einer Kontonnummer in einer Traueranzeige gesehen habe. Meist wird Geld doch mit Kondolenzkarten zugesteckt oder bei privaten Anlässen übergeben.

Aber soviel Geld von völlig Fremden einsammeln, käme mir nie in den Sinn und ich würde es auch nicht annehmen. Ich frage mich ernsthaft, was sich Mari dabei denkt? Sie sollte über alles, was sie postet erstmal 3 Tage nachdenken, und sich endlich mal jemanden suchen, der sie objektiv beraten kann.

427 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 4:16 pm

lottamum


Lisandra schrieb:
Mariechen schrieb:Ich glaube sie ist mit der Spendensumme  nicht zufrieden. So oft wie sie es in der Story postet. Vermutlich dachte sie, da kommen locker 10.000€ zusammen...
Sie ist nicht zufrieden, aber was erwartet sie denn? Es ist nichtmal ersichtlich in welcher Notlage die Schwester ist. Hat sie Schwierigkeiten den Lebensunterhalt zu bestreiten, ist sie restlos verschuldet oder geht es jetzt darum "Rücklagen" (ein sehr dehnbarer Begriff) zu schaffen?
Letzteres haben viele Menschen nicht und es ist kein Grund jetzt irgendwelche überstürzten Aktionen zu starten, und das Privatleben der Öffentlichkeit preiszugeben und damit Raum für allerhand Spekulationen zu schaffen. Vielmehr wärs wichtig die Schwester jetzt zu stärken, dass bessere Zeiten kommen werden, dass viele in ihrer Situation es schon geschafft haben wieder auf die Beine zu kommen. Sie ist noch sehr jung, wird irgendwann wieder arbeiten können und die finanzielle Lage wird sich stabilisieren.

Ich finde es normal, dass in so einer Lage Bekannte und Freunde Geld geben, wenngleich ich noch nie direkt die Angabe einer Kontonnummer in einer Traueranzeige gesehen habe. Meist wird Geld doch mit Kondolenzkarten zugesteckt oder bei privaten Anlässen übergeben.

Aber soviel Geld von völlig Fremden einsammeln, käme mir nie in den Sinn und ich würde es auch nicht annehmen. Ich frage mich ernsthaft, was sich Mari dabei denkt? Sie sollte über alles, was sie postet erstmal 3 Tage nachdenken, und sich endlich mal jemanden suchen, der sie objektiv beraten kann.

Objektivität kennen sie doch gar nicht. In deren Auge wäre das dann ja wieder jemand der nur Kritik üben will und den Harts nix gönnt.
Guttun würde es Marisa allemal. Etwas so unprofessionelles und unseriöses wie sie habe ich selten erlebt.
Eigentlich erstaunlich das noch so viele Firmen mit ihr arbeiten. Informieren diese sich nicht vorher über ihre Werbepartner?!
Ich weiss nicht ob ich bei ihr werben würde, da sie ja wirklich für ALLES Werbung machen. Ausserdem wirft es ein nicht gerade gutes Licht auf die Firmen wenn Mari die Werbung während der akuten Trauerphase damit begründet das die Kooperationen trotzdem weiter gehen müssen.
Eine Frischkäsefirma und Reno haben garantiert Verständnis dafür, wenn die Werbung in diesem Falle, erst drei Tage später gepostet wird. Und wenn nicht, dann würde ich mit denen gar nicht erst zusammenarbeiten wollen, bzw. dort nichts mehr kaufen wollen.
Aber bei Harts zählt nur Konsum, Konsum, Konsum und Geld, Geld, Geld.

Von Topic'it App gesendet

428 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 4:46 pm

Frances


Ich schätze, dass die anderen größeren Blogger auch alle eher peinlich berührt sind. Die können ja noch viel eher als wir abschätzen, wie viel Geld die Harts zur Verfügung haben.

Und könnt ihr euch irgendeinen anderen Blogger vorstellen, der sich so benimmt wie Marisa?

Bei Mamamulle damals hat emmabloggt den Spendenaufruf gestartet, wenn ich mich recht erinnere. Und die hat das super gemacht, ohne sich selbst irgendwie in den Mittelpunkt zu stellen. Die wollte einfach nur helfen und damals habe auch ich gerne etwas dazugegeben.
Sämtliche Blogger haben den Spendenaufruf geteilt, BKuM allerdings nicht.



429 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:06 pm

lottamum


Wisst ihr was, eigentlich tut mir Marisa wirklich leid. Sie ist bestimmt eine ganz liebe und nette Person aber hat den Hang zum impulsiven, unüberlegten und naiven Handeln. Schade das ihr Partner sie da nicht in die richtige Richtung schubsen kann. Ich vermute aber, dass sie alle die das taten und tun von sich stösst.
Ich erinnere mich noch an dieses grosse Bloggertreffen vor, ich glaube, zwei Jahren. Damals waren so viele grosse Blogger bei ihnen zuhause und es gab einige Vlogs darüber, damals wirkten die Harts, allen voran Mari, sehr fehl am Platz. Meine Meinung nach merkte man sehr deutlich, dass sie sich damals in der Gesellschaft nicht wohl fühlte und irgendwie deplaziert wirkte. Gut sie waren die Gastgeber und standen bestimmt auch unter Druck aber alles wirkte so entsetzlich aufgesetzt und von Seiten BKuM's sehr verkrampft und teilweise merkte man Marisas Art auch Traurigkeit an.
Komisch auch das keiner mehr von der Runde Baby Kind und Meer mehr folgt.

Von Topic'it App gesendet

430 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:11 pm

WildRabbit


Bei mamamulle war das ja auch was anderes. Man kannte sie (sozusagen) über Insta und hat an ihrem Leben teilgenommen, ihr Mann ist ja so jung gestorben (wobei ich nicht sagen will das Maris Schwager mit 37 oder 38 alt war aber mit 27 ist das immer noch ein anderer Schnack) und sie hat diese Spende ja auch nie aufgerufen - soweit ich das damals mitbekommen habe. Aber für jemanden zu Spenden, den man nicht kennt - ja ist natürlich kein Grund das nicht zu tun aber da fehlt mir dann die Transparanez. Nicht nur wohin geht das Geld, sondern auch wofür. Es klang so, als ob jetzt Geld zusammenkommen soll, um die nächsten Monate und ein, zwei Jahre zu finanzieren und da habe ich so ein hartes Herz und sage Nein. Weil ich mir immer denke: Wenn Du Kinder hast, dann musst du vorsorgen. Nicht nur wegen: Was Passiert, wenn beide Elternteile sterben, sondern auch Geldrücklagen (das ist in dem Alter auch möglich), Lebensversicherung und auch die Kosten für eine Beerdigung zurücklegen zum Teil zumindest. Ich bin Mitte 20, habe keine Kinder und habe das auch an sich nicht vor aber ich habe schon ein Teil für meine Beerdigung zurückgelegt und diese geplant - genauso wie die Sache mit Patientenverfügung und Organspendeausweis geregelt habe. Das ist einfach wichtig und natürlich weiß ich das es normal ist das viele das eben nicht tun und auch viele das mit Kindern nich haben. Vielleicht braucht man das auch einfach nicht. Aber ich verstehe irgendwie einfach nicht das Wort Rücklagen. Es gibt Halbwaisen und Witwenrene, was nicht viel ist aber immerhin etwas, Betriebsunfähigkeitsrente, Wohngeld und Grundsicherung und klar kann man das Leben auf dem Level dann nicht halten was man hatte aber das jetzt die Follower das ausbaden sollen und dafür sorgen sollen .... weiß ich nicht. Ich finde wenn es auch um die Beerdigungskosten geht, dann ist die Familie da. Und wenn man kein gutes Verhältnis zur Familie hat, dann kann ma ja nicht sagen: ich habe ja Follower. Es ist natürlich ein legitimer Schritt und auch nachvollziehbar, bei mamamulle hat es ja auch sehr gut geklappt aber man kann ja auch nicht mehrfach über die zerrütteten Familienverhältnisse und daraus resultierenden psychischen Probleme reden und dann auf einmal sagen: Ich mach alles für meine Schwester, ich bin immer für sie da. Da passt ja nicht was zusammen. Und auch diese Werbung. Direkt nach dem Post. Nach der Heulstory auf Insta. Dann war der Spendenaufruf auch erst angepinnt, Tag später musste er für einen Werbepost weichen - ich hatte es ja schonmal erwähnt: Ich kann mir da einfach nicht vorstellen, dass diese Werbemaschine weiter laufen musste, sondern das die Firme auf jeden Fall für eine Pause Verständnis gezeigt hätten Irgendwie passt da so vieles nicht zusammen. Und wenn die dann noch auf den Seychellen heiraten und am besten noch die Schwangerschaft glücklich verkünden ... also natürlich trauert jeder anders und natürlich kann man auch in einer Trauer glücklich sein aber es kommt mir so vor als ob da eine Rolle gespielt wird. Und ich weiß  nicht was die Rolle ist und was echt ist: Die Trauer oder Work Work Work.
Und ja. Sicherlich ist Mari eine Nette. Vielleicht fühlt sie sich auch einfach verpflichtet ihren Followern Rede und Antwort zu stehen. Und vielleicht hat sie auch niemanden zum Reden und macht es so aber man muss doch mal auch ein bisschen nachdenken.

431 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:23 pm

Orang Utan

avatar
Bei Mamamulle war das auch eine ganz andere Situation. Es ging von einem auf den anderen Tag und Freunde, die halt auch auf Social Media waren, so wie sie selbst haben versucht mit der Hilfe von Social Media zu helfen. Von Mari kam nie etwas in Hinblick auf ihren Schwager. Was die ganz Sache natürlich nicht besser macht, aber es ist irgendwie so abstrakt alles. Mir fehlt da irgendwo der Bezug um zu spenden. Natürlich, jeder der sich emotional angesprochen fühlt und gerne Spenden möchte soll dies auch tun, jedoch ist hierbei auch Kritik nicht unangebracht, meiner Meinung nach...

432 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:25 pm

FräuleinPfefferminz

avatar
Vielleicht hat Gutmensch Mari die Hilfe von "befreundeten" Bloggern dankend abgelehnt. Wahrscheinlich liegt es aber schlichtweg daran, dass es keine Bloggerfreunde mehr gibt. Daher setzt sie lieber auf Werbung, also nur ein ganz kleines bißchen:

Review for Kids
Buko
BBK mobil oil
Reno
Yippi Tippi
Armbänder melouofficial
Kyddo Shop
MyToys
Siemensbetriebskrankenkasse
Bookbeat
VTech
White stuff Kinderkleidung

ganz schön lukrativ und profitabel so ein familiärer Schicksalsschlag. *hust*
Aber die Einnahmen dieser Werbung gehen NATÜÜÜRLICH und garantiert zu 100% an ihre Schwester und deren Kinder und Klee und die Kinderkrebshilfe und Peta und Ärzte ohne Grenzen und die Sea Sheperds und den Verein für die Rettung Schiffbrüchiger. Ganz ganz sicher. So sozial und selbstlos kennen wir unsere Mari doch.

433 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:26 pm

Gast


Gast
Warum warum warum postet sie ein Bild von ihrem verstorbenen Schwager und weißt auf Erklärungen hin. Mir fehlen echt die Worte! Sie hatte doch bis zum Tod keinen Kontakt und dann ein Bild von ihm ist echt too much

434 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:31 pm

Gast


Gast
Mir ist das zu viel. Einmal Spendenaufruf und gut ist. Wir sollen jetzt die Zukunft der Familie finanzieren...

435 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:36 pm

Gast


Gast
WeTalkAboutIt schrieb:Mir ist das zu viel. Einmal Spendenaufruf und gut ist. Wir sollen jetzt die Zukunft der Familie finanzieren...

Die Spenden wollten haben da doch sowieso schon getan.. auch wenn sie noch mehr Details gibt, wird da auch nicht mehr bei rumkommen

436 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:40 pm

Lenchen


Sie haben angeblich selber schon 6.000€ an die Schwester gespendet. Ich verstehe gar nicht wo sie hin will. Wenn man die 3.000€ noch dazu rechnet, sollte es doch erstmal reichen.

437 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:42 pm

Silla


Sie hofft aber anscheinend auf mehr, denn sie erwähnt den Spendenaufruf ja ständig. Frag mich eh, wie lange der jetzt bestehen bleiben soll. Und im Endeffekt lässt sie sich wieder dafür feiern, obwohl das Geld ja von fremden Menschen kommt.

438 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:50 pm

Lenchen


Man könnte langsam wirklich denken, das sie selber das Geld ganz dringend braucht. Da postet sie ein Bild von ihrem Schwager mit Lilly. Ernsthaft?? Das kommt ja schon richtig verzweifelt rüber.

439 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 5:52 pm

Frances


Naja, es ist halt die einzige Möglichkeit, zu Geld zu kommen, die sie kennt: es werden Fotos und private Informationen hochgeladen.

Mir ist das auch zuviel, ich finde, dass ein einziger Spendenaufruf gereicht hätte. Wenn sie selber 6500 Euro gegeben hat, dann sind es jetzt über 10000.
Aber der Spendenaufruf bleibt für unbestimmte Zeit bestehen.

Ich fühle mich furchtbar unwohl mit den ganzen Fotos von ihrem Schwager. Er ist gerade erst verstorben und seine Persönlichkeitsrechte sind gar nichts mehr wert? Kann man wirklich sicher sein, dass er Fotos von sich (auch in der Endphase seiner Krankheit) der ganzen Welt präsentieren würde?

440 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 6:20 pm

Lena12


Anna und Franz haben damit doch auch gar nichts zu tun. Was sollen sie auch dazu sagen. Würde ich auch nicht. Ich finde Anna momentan total toll mit ihrem genähe. Es tut ihr total gut das sie nicht mehr soviel mit Mari zu tun hat. Das hat meiner Meinung nach ihrem Image geschadet. Und auch Franz ist ein Mensch der nachdenken kann und sich konstruktiv äußern kann. Deshalb glaube Ich kaum das da was kommt. Von der intelligenz her social Media zu betreiben sind die beiden den Harts um Welten überlegen. Und sympathischer sind sie noch dazu.

441 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 6:29 pm

Silla


Mari und Micha haben also selbst schon 6500 Euro für die Schwester "gespendet". Das ist natürlich sehr großzügig, aber sorry, welcher "Normalo" kann mal eben so viel Geld entbehren? Wenn andere Verwanste auch etwas gegeben haben, reicht das dann nicht vorerst? Sie hat doch sogar auf dem Blog geschrieben, die Schwester fängt wieder mit Arbeiten an und möchte gar nicht mit in den Urlaub. Aber die Spendenaktion läuft ja zeitlich unbegrent..... auch irgendwie merkwürdig.

442 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 6:54 pm

Frances


Also ich finde 6500 jetzt nicht unnormal viel für ein enges Familienmitglied.

Was mich persönlich an ihren Erklärungen stört, ist, dass sie hinsichtlich der Blockierungen nie die Wahrheit sagen. Wenn ich z. B. mit meinem scheinbar blockierten Account etwas geschrieben habe, dann konnte ich meinen Kommentar ganz normal sehen, aber niemand sonst. Wenn ich dann exakt den gleichen Kommentar von einem anderen Account aus abgeschickt habe, dann stand er zumindest ein paar Minuten da.(Meine Kommentare sind allerdings einige Wochen her, bei dem Schwager-Thema habe ich nichts geschrieben.)
Also sind das ganz bestimmt keine Spam-Filter von Instagram, wie es in ihren Erklärungen steht.

Ich glaube, sie blockieren gerade die freundlichen,aber fundierten Nachfragen, wenn sie keine Argumente dagegen haben. Die wirklich platten oder unverschämten Äußerungen werden eher stehen gelassen, denn diese User disqualifizieren sich ja praktisch selbst.
(Genauso wie z. B. ostseeverliebt, die den Harts ja eigentlich helfen möchte. Aber ihre Kommentare sind so derbe, aggressiv und beleidigend, dass sie genau das Gegenteil bewirken. Ich z. B. hätte lieber gar niemanden an meiner Seite als jemanden, der so primitiv ist.)

443 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 7:04 pm

Silla


Ich finde 6500 Euro schon viel, wenn es nur von einer Schwester (in dem Fall von Mari) kommt. Kenne niemanden, der so viel einfach mal spontan hergeben könnte.

444 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 7:06 pm

Gast


Gast
Muss man überhaupt extra erwähnen, dass man 6500 Euro gespendet hat?

445 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 7:16 pm

Frances


Naja, das hat sie ja jetzt erst erzählt, wo ihr praktisch vorgeworfen wurde, dass sie nur das Geld von Fremden sammeln will.
Das finde ich schon wichtig für Spender (darunter ja auch Kinder und ganz junge Mädchen) zu wissen, dass sie auch ein bisschen eigenes Geld in die Hand nimmt.

446 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 7:19 pm

Lena12


Ach ostseeverliebt ist eigentlich auch schon ein Thema für sich. Ich finde ihre der der Vermarktung auch sehr befremdlich. Löblich, dass sie das pflegekind nicht zeigt. Aber die großen Kinder wollen nicht gezeigt werden. Versteht man ja auch. Daher verstehe ich umso weniger warum sie auf ihre beiden kleinsten so dermaßen drauf hält. Gerade sie . Und sie kann mir auch nicht mehr erzählen das das nur Spaß ist. Gerade jetzt auch wieder mit YouTube angefangen. Die will doch Mari nacheifern. Nur finde ich ihre Art echt grausam. Alleine ihre Gestik in den storrys. Sie fängt ja schon genauso an ihren Alltag zu vermarkten.

447 Re: BabyKindundMeer am Fr März 09, 2018 7:33 pm

Franni

avatar
Sie darf das Pflegekind nicht zeigen. Das verbietet das Jugendamt, welches ja die oberste Instanz in diesem Fall ist. Hier gilt in jedem Fall das Persönlichkeitsrecht des Jungen zu schützen. Wenn sie ihn vor die Kamera stellt, bekommt sie Ärger.
Ich verstehe auch nicht warum sie ihre Kinder vor die Kamera zerrt. Wieso kann sie nicht akzeptieren, dass die Kinder das nicht wollen. Die Großen wollen es nicht, wieso sollen denn die Kleinen anders darüber denken? Nur weil die Kleinen das noch nicht selber entscheiden können, heißt es doch nicht dass sie dem zustimmen. So etwas ist respektlos den Kleinen gegenüber. Aber Mutti muss ja zeigen wie toll sie ist, da müssen die Zwerge schonmal herhalten.

448 Re: BabyKindundMeer am Sa März 10, 2018 10:31 am

dimmdammdu


Für mich sind solche Aktionen in Deutschland nicht erklärbar.

Mit zwei Kindern schafft man es als Alleinerziehende kaum ohne Sozialhilfe. Die gibt es aber auch für Beerdigungskosten. Und wenn es unbedingt eine spezielle Beisetzung sein soll, dann muss man nach dem Geld dafür in der Familie schauen.

Aber sich von Followern auf dubiose Art und Weise alles spenden lassen...Naja

Wir haben auch Kinder und sind abgesichert. Würde einem aber etwas passieren sind wir uns einig dass man jederzeit den Lebensstandard 'herabstufen' würde. Alleine mit Kindern schafft man es nicht unbedingt die große Wohnung oder das Haus zu halten. Weder finanziell noch von der Arbeit her. Das muss man dann eben einsehen.

Dass man der Familie evtl einen Urlaub bezahlt, Geldspenden für die Kinder sammelt oder dringende Anschaffungen macht ist vertretbar. Alles andere für mich nicht.

449 Re: BabyKindundMeer am Sa März 10, 2018 10:06 pm

Pepsi

avatar
Nanu. heute garkein Post. Was ist denn da los. Gibt's keine Werbung mehr zu Posten

450 Re: BabyKindundMeer am So März 11, 2018 9:13 am

FräuleinPfefferminz

avatar
sind sind in Hamburg. Machen sich ein schönes Wochenende. Das Leben geht ja schließlich weiter. Mad

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 18 von 40]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19 ... 29 ... 40  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten