Hier geht es um Tratsch & Klatsch über Blogger, Youtuber & Instagram-Sternchen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Frau Hölle

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 9]

1 Frau Hölle am Do Apr 05, 2018 3:42 pm

ToffiFee

avatar
Admin
...Matz ab Smile

Bitte Forenregeln beachten!

2 Re: Frau Hölle am Do Apr 05, 2018 4:37 pm

lisaschmisa


Yeah! Danke!

3 Re: Frau Hölle am Do Apr 05, 2018 5:11 pm

eurus

avatar
Yeah, Danke ToffiFee!
Ich antworte hier dirakt mal den letzten Beitrag aus dem Sonstige Blogger-Thread :-)

kerzinchen schrieb: Guten Morgen ihr beiden. Ich habe mich diese Dinge auch schon gefragt, obwohl uns das natuerlich absolut nichts angeht. Kennt ihr noch weitere Letteringprofile? May&Berry zB., mir sehr sympathische Maedels mit eigenem Studio, dann Pikkablue. Eine sympathisch verrueckte Dame mit unfassbar viel Lettering- und Zeichentalent. Leider arbeitet sie nach eigenen Angaben in einem absolut unkreativen Beruf Suspect ein Jammer. Bei ihren Arbeiten verhaut es mir regelmaessig die Sprache Alle Maedels waren auf der Frankfurter Buchmesse zusammen mit weiteren Akteuren aus dem Illu- und Letteringbereich. Soweit ich mich erinnern kann, hat niemand direkt ueber Frau Hoelle berichtet oder ihre Produkte verlinkt und umgekehrt. Ihre Stories enthielten Meetings mit Firmen und die Vorstellung neuer kuenftig gesponserter Produkte. Dahingegen haben sich andere Lettering-maedels- und jungs gegenseitig besucht und sich fuer ihre kreative Arbeit gelobt. Klingt etwas abgedroschen, aber anhand dessen wird - wenn auch unterschwellig - die Message transportiert, dass Frau Hoelle eine (gewollte oder ungewollte) "Einzelkaempferin" ist. Im uebrigen finde ich ihre Angestellte Elvine zuckersuess. Ich freue mich mit ihr (und mit einigen Abstrichen auch mit Frau Hoelle), dass beide ihren Traum leben und so kreative Berufe ausueben.

Zunächst das Positive, die guten Lettering-Profile: Meine ungeschlagene Nummer Eins ist allthingsletters. Die ist zwar eher unbekannt, hat aber sogar Typografie studiert und macht einfach grandiose Arbeit. Ihr Buch ist auch klasse übrigens! may&berry sind mir auch unglaublich sympathisch. Die haben ja auch häufig ähnliche Partner wie Frau Hölle (was den Kreativbereich angeht jedenfalls) und den Unterschied in der Aufbereitung der Werbeinhalte finde ich unfassbar. Bei denen hat die Werbung für mich meistens noch irgendwo einen Mehrwehrt. Da ich auch sehr auf moderne Aquarellmalerei abfahre, bin ich außerdem eine große Bewundererin von unakritzolina. Wenn ich jemanden aussuchen müsste, wäre sie wahrscheinlich mein Lieblingsprofil rund um die Läddergäng, von denen ich viele sehr sympathisch und authentisch finde. (Was vermutlich daran liegt, dass es für die meisten einfach ein Hobby ist, in das viel Herzblut gesteckt wird.) Geheimtipp für Anfänger, auch aus dem Läddergäng-Dunstkreis: iletterju! Eine super sympathische Dame, die mit Stift, Papier und iPad tolle Sachen zaubert und vor allem zwei kostenlose Übungshefte und ein paar weitere Übungsblätter zum Download bereitstellt. Damit habe ich damals angefangen. (Das zweite Heft ist übrigens gerade vorhin erst online gegangen)

Was deine Einschätzung, dass Frau Hölle eher eine "Einzelkämpferin" angeht, liegst du vermutlich richtig. Ich kenne sie natürlich auch nicht persönlich, habe aber eine gute Bekannte, die im Visualisierungsbereich recht erfolgreich ist. In der Szene sieht man Frau Hölle wohl auch eher kritisch und abgehoben, vor allem, seit sie sich von ihren Ursprüngen im Sketchnoting zum Lettering wegbewegt hat. Ihr Erfolg damit ist natürlich hart erarbeitet kommt sicher nicht von ungefähr, das muss man ja definitiv anerkennen, und sie scheint auch eine gute Geschäftsfrau zu sein. Es ist einfach Fakt: Als sie mit dem Letterig angefangen hat, gab es kaum deutsche Letteringkünstler und sie hat den richtigen Zeitpunkt erwischt, eine der ersten "ganz großen" Deutschen in dem Bereich zu werden. Dazu hat(te) sie einfach ein gutes Händchen dafür, sich über themenzentrierte, hochwertig aufbereitete Inhalte eine große Reichweite aufzubauen und damit noch größere Partnerschaften an Land zu ziehen. Aber sie gönnt anderen Leuten wohl keinen Erfolg auf "ihrem" Gebiet.

Mehr will ich dazu hier nicht spekulieren und ihre aktuellsten Entwicklungen könnt ihr ja selbst nachvollziehen.

4 Re: Frau Hölle am Do Apr 05, 2018 6:21 pm

Notsofast


Den Eindruck das sie will das man nur sie kennt habe ich auch, sie hat ja auch kaum Kontakt innerhalb ihrer Branche

5 Re: Frau Hölle am Do Apr 05, 2018 6:33 pm

currywurst

avatar
oh, ein eigener thread! sehr gut! ich dachte kurz dran ihr wieder zu folgen.. Wink

6 Re: Frau Hölle am Do Apr 05, 2018 9:26 pm

kerzinchen


Wow, Eurus vielen dank fuer die mir noch unbekannten Profile von allthingsletters und iletterju!  

Es ist eigentlich normal, dass man als Unternehmen im gleichen Fachbereich bei  ein und denselben Kooperationspartnern, wie u.a. Stabilo oder DaVinci untereinander netzwerkt. Daraus ergeben sich wichtige und wertvolle Synergien, die in einem schnellebigen Business wie dem Design gold wert sind. Wer weiss ob Illus/Handlettering in 2, 5 oder 10 Jahren genauso beliebt sind? Bei kritischen Kommentaren - Stichwort 8.000 Euro Fernseher - stellt sie immer auf ihr gutes Netzwerk ab.

Definitiv hat sie eine Menge an breit gefaechertem Fachwissen parat, was sie klug und zur richtigen Zeit angewendet hat. Aber wie du schon sagst; sie war die erste. Es gibt Profile in sozialen Medien, die sich statt 90.000 Abonennten und "Shop my Daily Life" Rubriken taeglich um die Kreation von Kunstwerken bemuehen. Und das weitaus (Achtung: hier kommt meine subjektive Meinung) besser und schoener ;)  Einige Beispiele hast du ja bereits genannt. Das, was du von deiner Bekannten schilderst wird auch in ihren Stories unterschwellig transportiert. Ich habe hatte (folge ihr ja nicht mehr ;) ) den Eindruck, dass sie eine knallharte, strikte Seite an sich hat. Ich hoffe fuer Elvine, dass sich fuer sie in dem Zusammenhang keine Probleme auftun.

Unter vielen Designern, eingeschlossen May&Berry, sind Werbepartner so besonders wie der heilige Gral. Da wird das Paket euphorisch ausgepackt und man merkt absolut die Wertschaetzung. Aufgrund der vielen Pakete, die taeglich im Frau Hoelle Studio ankommen, haben die Begriffe  "Partner/Werbepartner" hier leider einen inflationaeren Charakter. Auch gleicht das Studio inzwischen einem Schreibwarenladen. Es ist so unfassbar viel Material. Frau Hoelle sagt, sie bleibt sich treu. Aber erreichen tut sie bei mir da das absolute Gegenteil.

7 Re: Frau Hölle am Do Apr 05, 2018 10:40 pm

EnteSüßsauer

avatar
Heute hat sie ja wieder einmal die große ich-kennzeichne-alles Keule geschwungen. Bei Instagram ist es eine Sache, aber wie sieht das auf dem Blog aus? Es gibt extra die Rubrik „Shop my Daily Life“ auf dem Blog, alle Produkte sind mit Affiliate Links ausgestattet, es steht aber bei keinem einzigem Produkt dabei dass sie es zugeschickt bekommen hat (Werbung/PR-Sample/Partner)! Weiß jemand wie das rechtlich aussieht?

Bereitet Elvine die Babyparty, sorry, Babyshower eigentlich in ihrer Arbeitszeit vor? Also, wird dafür von Tanja bezahlt? Ich komm da ehrlich nicht drauf klar... Und mit was soll man sie denn noch beschenken? Die Kugel ist besser/teurer ausgestattet als so mancher Kinderladen in der Stadt ...

8 Re: Frau Hölle am Do Apr 05, 2018 10:53 pm

jetztmaltacheles


Danke danke danke für den Thread.
Das mit der Babyparty finde ich auch äußerst seltsam!

Und ja, sie hat soooo viel Zeug. Da könnte man als Schwangere schon mal auf die Idee kommen, man bräuchte das alles. Klar, ist bei vielen Profilen so...ivj finde es immerhin vorbildlich wie sie die Produkte vorstellt. Nicht wie eine oh_wunderbar immer nur kurz oder gar nicht.

9 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 10:15 am

kerzinchen


Entesuesssauer, du bekommst erst mal den Orden fuer den besten Forennamen. Der Knaller :-D
In Bezug auf die Rechtslage kenne ich mich absolut nicht aus. Da Kennzeichnungspflichten in SoMe ein verhaeltnismaessig neues Rechtsfeld sind, ist es normal, dass jeder davon Betroffene Vorschriften anders auslegt und interpretiert. Grundsaetzlich faende ich es aber doof, zB meinen manuellen Milchschaeumer (ich liebe ihn!!) zu verlinken, nur weil ich mich grad so ueber das Endresultat in meinem Cappuchino freue Laughing Frau Hoelle finde ich auf Instagram in dem Bezug sehr transparent und vorbildlich.

Dann muss ich Euch beiden, Entchen und Jetztmaltacheles (auch genial ;) ) zustimmen. Der Konsum uebersteigt auch fuer ein Unternehmen jegliches Mass. Schon die Geschaeftsausstattung ist zum groessten Teil gesponsert. Darueber hinaus steuern eine mir nicht nachvollziehbar grosse Menge an Geschaeftspartnern Arbeitsmaterial hinzu, mit dem sich ein Schreibwarenladen gut ausstatten koennte - umsonst! Soweit ich mitbekommen habe, ist nicht mal die Kaffee-Maschine sowie das wirklich schoene Keramikgeschirr selbstgekauft :/ Bei uns in der Firma hatten wir immer bunt gewuerfeltes Besteck/Tassen, weil fuer solche Details kein Budget/Interesse/Zeit da war. Und ja, auch das Ausrichten der Babyparty finde ich fragquerdig. Bekommt Elvine allen Ernstes Gehalt fuer das ausrichten der privaten Babyparty ihrer Vorgesetzten? Werden alle Ausgaben steuerlich abgeschrieben wenn auf Instagram ein paar Posts folgen? Man man man. Beim Schreiben merke ich aber irgendwie, dass ich in Sachen "moderne Zeit" evtl. ein paar Jahre zurueck haenge. Vielleicht muss man sich mit einer solchen Art der Unternehmensfuerhung einfach stumm abfinden. Man kann ja eh nichts dagegen tun. Aber es ist schon die Haerte, wie arg Frau Hoelle ihr Unternehmen fuer ihren eigenen, privaten Konsum nutzt.

Frage an Euch: Wie wuerdet Ihr Euch verhalten? Angenommen, Ihr haettet ein Business mit nicht geringer Followerzahl und die gleichen Moeglichkeiten: Werbedeals all mass und die Moeglichkeit, nach Anfrage bei x-beliebigen Unternehmen Eurer Wahl hochwertige Produkte kostenfrei zu erhalten?

10 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 10:30 am

Coffeemate

avatar
Moinsn,

an und für sich mag ich Frau Hölle.
Auch dass sie kennzeichnet, findet cih vorbildlich - ich sage mal andere Kaliber, wie itsonlylove, Intra und Co stellen sich da immer an, als ob man von ihnen was Unmoralisches verlangt.

Das Ding ist halt, dass sie und auch ihr Mann scheinbar ziemliche Profis sind, was die Selbstvermarktung betrifft. Und da wird eben alles ausgeschlachtet, was nur geht.
Dies gibt einem einst recht sympathischen Account leider so einen Schickimicki-Charakter, wo es nur noch ums kaufen geht.


11 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 12:00 pm

lisaschmisa


Da habt ihr Recht, sie kennzeichnet wirklich immer alles und auch sehr transparent - fand auch gut, dass sie das neulich nochmal alles im Einzelnen gezeigt hat.

Aber sollte DAS denn das Ziel eines solchen Unternehmens sein, einmal eine Ausstattung für Büro, Baby, Zuhause - umsonst? Ich finde nachvollziehbar und logisch, wenn sie sagt sie steckt viel Arbeit darein, das sollte auch gewürdigt werden - aber ich hatte es glaube schonmal geschrieben: Irgendwo muss es doch auch mal eine Grenze geben. So einen wahnsinnigen Konsum sieht man gerade bei anderen Kreativkanälen eher selten, sollte da nicht was anderes im Fokus stehen? Sie sagt immer, für das Kreative bleibt keine Zeit mehr, sie muss Lettering & Co. immer geradewegs "reinquetschen", komischerweise geht das bei Kollegen wie May & Berry zum Beispiel aber doch auch? Ich mag, dass sie nicht verschweigt, dass ne Unternehmensgründung Arbeit ist und da kann sie gern mehr darüber berichten - aber unterm Strich kommt da auch nur mimimi. Warten aufm Amt ist ätzend, Businesstermine sind ätzend, Steuern sind ätzend, dies nervt, das nervt - da erinnert sie mich etwas an Lina Mallon, die auch immer und and allem irgendwas zu maulen hat.

Und - ich wiederhole mich auch da - aber wer um alles in der Welt braucht einen ganzen Kühlschrank voller Tomatensuppebechern?!

Sorry für das Durcheinander - mich stören bei Frau Hölle so viele Sachen, ich kann nicht mal einen geradlinigen Text schreiben ohne mich aufzuregen haha Very Happy

12 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 12:01 pm

Hansundfranz

avatar
Ich schließe mich hier auch mal an. Ich mochte Frau Hölle früher immer gerne aber mittlerweile ist das mir viel zu viel Werbung und ich finde es echt krass, wie das Baby (Ich kann „Cappelletti“ nicht mehr hören!) vermarktet wird.
Im Prinzip finde ich es gut, dass sie so eindeutig Werbung markiert aber da wird einem mal so richtig bewusst, dass Influencer sich fast ihr komplettes Leben sponsern lassen können. Würde mich nicht wundern, wenn demnächst noch Rewe und ein Stromanbieter „Partner“ werden, dann wären schön alle Fixkosten bei Frau Hölle abgedeckt.

Sie betont ja öfters, dass der Erstkontakt für Kooperationen von ihr oder Elvine aus ging, deshalb schätze ich, dass tagtäglich zig Mails an Firmen rausgehen, in denen um PR Samples gebettelt wird.
Das finde ich einerseits echt armselig und andererseits auch blöd von manchen Firmen, die das mitmachen und dann direkt übertreiben.
Warum muss einer einzigen Person so viel Schnickschnack geschenkt werden? Zum Beispiel von Joolz dann eben nicht einfach nur der Wagen, nein, dann auch noch ein Kaffeebecherhalter und hastenichtgesehen.

Oder jetzt für die Babyshower, wer braucht bitte 50 Suppen?! Da werden doch bestimmt nicht 50 Gäste antanzen? Hätten nicht 10 gereicht?
Ich finde es auch merkwürdig, dass sie ihre eigene Babyshowerparty mitorganisiert. Wird vermutlich eine reine Werbe-Aktion.

Wirklich schade, dass sich der Account so entwickelt hat. Abgesehen von Schwangerschafts-Updates und Werbung passiert leider nicht mehr viel.

13 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 1:10 pm

Notsofast


mal Eine Frage an die vielen Juristen und Experten. Ihr Profil auf Instagram ist ja schon nicht mehr das einer privat Person sondern eher für ihr Unternehmen, wenn sie also pr Zeug für das Baby bekommt (was ja eine Privatperson ist) ist das überhaupt rechtlich bzw. Steuerlich absetzbar und das ganze?

14 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 1:15 pm

jetztmaltacheles


Bin jetzt kein Jurist, aber es gibt doch zu Hauf Instagramer die das so machen, Mammiblogger z.B.
Nan könnte ja auch den Gewerbeschein erweitern um die Komponente.

15 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 2:45 pm

EnteSüßsauer

avatar
An sich mag ich sie auch total gerne. Finde es bewundernswert was sie allein auf die Beine gestellt hat!
Aber es ist genau so wie z.B. Coffeemate es schreibt: Es wird alles ausgeschlachtet für den eigenen privaten Vorteil. Suspect

Jetzt könnte man sagen, wir sind alle neidisch. Ja bin ich, nicht weil sie hier und da mal Goodies zum Testen bekommt.
Stifte, Papier, von mir aus auch die Büroausstattung (TV ausgeschlossen!) passen zum Account.
So wie ich sie schon mehrmals verstanden habe, schreibt sie aktiv Firmen an und fragt nach Kooperationen
(#workworkwork), die lassen sich einen Account mit 90k natürlich nicht entgehen . Aber dann Kinderwagen mit allem
Chichi rauszuhauen (ich kenne mich damit nicht aus, 2-3000€?) ist doch nur noch darauf ausgelegt Neider zu wecken.

Den absoluten Brüller bei der Sache finde ich ja, alles was Tanja so sorgfältig von kleinen Shops zugeschickt bekommt
listet sie fein säuberlich auf ihrem Blog auf und verweist mit ihrem Affiliate Link auf AMAZON zum nachkaufen. Wenn
ich da #Partner wäre, würde mir das aber ganz schön stinken!

16 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 4:03 pm

Hansundfranz

avatar
Je mehr ich Stories über die Babyshower sehe, desto mehr rege ich mich auf.
Sie erschnorrt sich einfach alles, was nur geht.
Was mich dabei so stört, ist vor allem, dass ich es so unverhältnismäßig finde. Sie hat das doch finanziell echt nicht nötig Luftballons und Deko zu schnorren.
Mich würde es genauso stören, wenn ein Millionär einen Sandwich kostenlos erbetteln würde. Also jetzt mal überspitzt gesagt.

Achja und Hauptsache noch vor ein paar Tagen groß in der Story verkünden, dass sie kleine Unternehmen ja gerne monetär unterstützt und heute dann die gesponserten Luftballons von Fräulein K sagt Ja auspacken. Is‘ klar!

17 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 5:22 pm

jetztmaltacheles


Ja irgendwie stört mich diese Babyparty auch mehr als andere Themen. Silvester war fast etwas affig, da hat sie ja auch groß dekoriert. Ist halt krass, dass so gar nichts privat bleibt bei ihr. Ich glaube halt nicht, dass sie alles erschnorrt (ich mag den Begriff auch nicht), aber sie schlachtet das Thema schon sehr aus.

Nichtsdestotrotz folge ich ihr nicht um zu meckern (wie bei oh_wunderbar lol! ), sondern weil ich ansonsten den Aufbau Ihrer Stories und so sehr mag. Sie verheimlicht nichts, sie sagt auch mal die ungeschönte Wahrheit, und es gibt doch recht abwechslungsreich was zu sehen, weil sie eben viel unternimmt, einiges mit Toto macht und so. Ach und ich finde ihren Mann klasse! Smile Daran sieht man aber auch, dass sie es scheinbar doch nötig hat, bzw nicht mega viel Geld hat. Denn er hilft ihr ja wahnsinnig viel, wo andere schon längst wen engagiert hätten. Ein Baby als Selbstständige ist halt auch nun mal krass, weil es kein Mutterschutz gibt und so.

18 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 5:54 pm

Krümelmonstera

avatar
Ich würde und werde sicherlich meine Babyparty auch selbst planen Very Happy da weiß ich dass alles so wird wie ich es mir vorstelle Mad
aber den Joolz 1,500€ hätte ich bitte auch gerne geschenkt Very Happy

19 Re: Frau Hölle am Fr Apr 06, 2018 8:22 pm

eurus

avatar
Ach, dass sie (bzw. Elvine) die Babyshower selbst organisiert, finde ich gar nicht sooo wild. Ist halt die Frage, wie man das auslegt und das muss ja nicht gerade mega amerikanisch unbedingt die beste Freundin machen mit Windeltorte und allem Pipapo. Das kann meiner Meinung nach jeder halten wie ein Dachdecker.
Ich hab eh den Eindruck, dass sie daraus so eine semi-businessmäßige Veranstaltung mit privatem Charakter macht, was ihr ja vollkommen zusteht. Viele Firmen veranstalten gelegentlich Events, wozu neben den Mitarbeitern auch Geschäftspartner etc. in ungezwungene Atmosphäre eingeladen werden, um mal auf das gemeinsame Schaffen anzustoßen und den Kontakt außerhalb der reinen Arbeitsatmosphäre zu pflegen.

Ich seh das Gesamtproblem auch eher darin, dass sie ihre professionell-beruflich aufgebaute Reichweite ausnutzt, um es sich auch im Privatleben sehr bequem zu machen und sich reich beschenken zu lassen. Ist den Followern gegenüber einfach nicht fair. Sie betont ja immer wieder, dass der Account quasi "alles von ihr" wiederspiegeln soll und nicht allein das Lettering, aber aktuell gibt es einfach eine sehr schlechte Balance zwischen den verschiedenen Inhalten. Klar entwickelt sich ein Account mit der Zeit weiter und die Geburt eines Kindes ist ein krasser Einschnitt im Leben einer Frau, aber wenn dadurch der ursprüngliche Content total in den Hintergrund gedrängt wird und er sich zu einer einzigen Dauerwerbesendung entwickelt, ist das einfach schade.
Ich folge schon lange Jahre einer Interior-Bloggerin. Diese hat neulich in einem einzigen Story-Bild bekanntgegeben, dass sie schwanger ist. Da war sie bestimmt schon im 6./7. Monat. In den darauffolgenden Wochen wurde maximal zwei, dreimal am Rande die Schwangerschaft erwähnt, bis sie kürzlich berichtete, dass ihr nur aufgrund dieser einzigen Story und eines Fotos von einem Strampler in ihrem Feed diverse Leute auf einmal entfolgt sind und sie auch Nachrichten wie "Wie, du bist schwanger? Schade, hab keine Lust auf nen Muddiaccount, und tschüss" mit anschließender Blockierung bekommen hat. Solche Leute sind natürlich der Extremfall, aber ich finde, das spiegelt die Entwicklung vieler anderer Accounts auf Instagram wieder. Und dass sich dann Leute, die aus (möglicherweise auch sehr schmerzhaften) Gründen keinen Nerv aus Muddispam haben, sich genötigt fühlen, dort sehr radikale Schnitte zu machen, kann ich inzwischen sogar nachvollziehen.

20 Re: Frau Hölle am Sa Apr 07, 2018 8:49 am

Emmi


Also ich hoffe ja die Party lief nicht so ab, wie in den Snaps gezeigt. Denn dann wäre sie ganz schön langweilig gewesen. Mir persönlich fehlte die Herzlichkeit. Weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken soll. Es hätten auch Statistinnen sein können. Man hat nicht unbedingt gefühlt, dass das Tanjas Freundinnen sind. Was mir ihr Dasein als Einzelkämpferin wieder stark vor Augen führt. Leider. Finde ich schade für sie. Wirklich.

Von Topic'it App gesendet

21 Re: Frau Hölle am Sa Apr 07, 2018 10:06 am

Lisaschmisapisa

avatar
Irgendwie wirkte das alles wie ein Business Event.
Und da sie ja schon das Gender reveal auf Instagram gemacht hat, musste eben ein Name Reveal gemacht werden. Wirkte alles in den Stories sehr steif und gewollt. Wisst ihr, was ich meine?
Auf Teufel komm raus musste Entertainment und Spass in die Clips... mir fehlte ehrlich gesagt ein wenig privates. was Freundinnen eben auf Parties so machen... Sich drücken, Selfies, irgendwas... statt dessen war es eine Promo Show für alle #Partner . Was meiner Meinung nach übrigens völlig falsch gekennzeichnet ist.
Das sind PR Samples oder schlicht und ergreifend Werbung.

22 Re: Frau Hölle am Sa Apr 07, 2018 10:54 am

currywurst

avatar
ach das war gar kein workshop? Wink

mir fehlte auch das herzliche.. freundschaftliche. hauptsache nochmal gut werbung für die partner gemacht. ich kann dieses wort nicht mehr hören. hat sie selbst auch 5 euro für den workshop in die hand genommen? es war ja alles gesponsert..

23 Re: Frau Hölle am Sa Apr 07, 2018 1:54 pm

Coffeemate

avatar
Ich fand es auch etwas schade.
Die bemalten Babybodys waren süß, auch wie sie an der Leine da hingen.

Aber es wirkte alles ansonsten so „geplant“, mit Kalkül arrangiert, als wäre es nur wichtig, wie es auf Instagram wirkt.
Dieses freundschaftliche, emotionale, dieses gemütliche Miteinander fehlte mir.

24 Re: Frau Hölle am Sa Apr 07, 2018 7:10 pm

Tinkatrash


Ganz fürchterlich fand ich in der Story den Spruch „von der besten gelernt“.
Alleine der Ton mit dem sie diesen Satz gesagt hat, wirkte so arrogant

25 Re: Frau Hölle am Sa Apr 07, 2018 11:09 pm

kerzinchen


Ich gebe Euch recht. Alles wirkte irgendwie inszeniert und fuer Instagram zurecht geschneidert. Mindestens eine alte Freudnin von ihr war aber dabei, die frueher das ein oder andere Mal in den Stories zu sehen war. Den Eindruck der teilweisen Inszenierung ihres Alltags hatte ich aus irgendeinem Grund bereits zu Beginn ihres Home Office. Selbst wenn ihre taeglichen Monologe da noch sympathisch und bodenstaendig rueber kamen, hatte das fuer mich bereits Charakter einer vorausschauende Planung fuer die nun vorherrschende gesponserte Materialschlacht. Ich hab ihr nicht abkaufen koennen,  dass sie sich mit den anderen "Girlbosses" via Story unbedingt austauschen moechte, weil sie im HomeOffice so allein war. Man spricht immer noch in ein Telefon

Mir faellt gerade noch ihre Beschwerde-Rede im Fruehjahr letzten Jahres zu Mitarbeiterin Nr. 1 (vor Elvine) ein, die aufgrund einer Schwangerschaft und damit verbundenem Klinsch aus dem Team schied. Die ganze Kiste  war fuer sie als Kleinunternehmerin aus oekonomischer Sicht in Sachen Elterngeld "absolut schwer zu tragen", wobei sie einige Monate spaeter selbst ihre Schwangerschaft bekannt gab und (bitte korrigiert mich wenn ich Dinge falsch verstanden habe!) die Umwandlung zur GmbH wohl auch mit dem Nachwuchs zu tun hat Zudem hat sie wohl wissentlich einer geplanten Schwangerschaft ihr HomeOffice teuer von IKEA einrichten lassen, nur um es ein halbes Jahr spaeter wieder durch selbstverfreilich gesponserte Kinderzimmermoebel zu erzetzen. Menno, ich war mal so ein riesiger Fan von ihr ... :-(

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 9]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten