Hier geht es um Tratsch & Klatsch über Influencer, Blogger & Instagram-Sternchen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Piepmadame und Wiebki

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 15 ... 26  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 5 von 26]

101 Re: Piepmadame und Wiebki am Fr Aug 17, 2018 10:28 am

Gast


Gast
Schade, dass ich den heutigen "Talk" auf bindungsorientiert nicht sehen kann (mangels Bereitschaft, dafür zu bezahlen - ich meine, halloo? bei jedem Abholen vom Kindergarten kann ich mit anderen nicht-darin-ausgebildeten Müttern Erziehungsansichten austauschen, GRATIS!) - da gibt es bestimmt wieder Stutenbissigkeit zwischen den Zeilen. Supersubtil aber .

102 Re: Piepmadame und Wiebki am Fr Aug 17, 2018 11:22 am

leliza


Abgeshen davon, dass meine Kinder zu alt sind um mich da "beraten zu lassen", ich versteh einfach diesen Hype um bindungsorientiert etc. gar nicht. Meine Mutter hat mich schon vor 50 Jahren nicht anders erzogen und ich hab es mit meinen Kindern auch nicht anders gemacht. Für meine Mutter war es vielleicht eine kleine Revolution, weil sie eine sehr jähzornige Mutter hatte, die vor Gewalt nicht zurückgeschreckt ist. Da war für meine Mutter klar, dass sie nie möchte, dass ihr Kind so behandelt wird. Allerdings wären weder meine Mutter noch ich darauf gekommen das Ganze als Nicht-Erziehung zu betrachten. Alles was man vorlebt und macht ist letztlich Erziehung, denn Kinder machen uns nach (genau das was Wiebke auch immer wieder betont). Aber jetzt muss es für all das so komische Wortschöpfungen geben, slow parenting …. was auch immer das heißt

Und bitte schön: welche Beziehung zwischen Eltern und Kind ist nicht bindungsorientiert. Selbst wenn sie grottenschlecht wäre...

Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass Wiebke irgendwie eine furchtbare Kindheit hatte (insofern vielleicht meiner Mutter ähnlich) und dass sie extrem unsicher in vielem ist was sie da tut. Es erscheint mir so, als hätte sie sich ihr Kind zwar sehr gewünscht, aber sei dann trotzdem erstmal völlig überfordert gewesen. Und weil das irgendwie nicht so ganz natürlich lief (Probleme mit dem Stillen, anfangs nicht mit dem Baby sprechen können etc.) hat sie sich ganz verkopft auf die Suche nach Lösungen gemacht. So verkopft geht sie ja auch an die Sache mit dem zweiten Kind ran. Sie überlegt sich haargenau wie sie das möchte und warum. Einfach laufen lassen und intuitiv an Sachen rangehen ist nicht ihr Ding.

103 Re: Piepmadame und Wiebki am Fr Aug 17, 2018 12:23 pm

wunderwas

avatar
@leliza genau das Gleiche denke ich auch. Ich verstehe den Hype auch nicht. Es ist nun definitiv nichts Neues. Meine Eltern waren wohl auch "attachment parenting" unterwegs, kannten bloß keinen fancy Begriff dafür und haben es nicht tausenden von Leuten erzählt. Allerdings weiß ich schon auch, dass ich Glück habe so aufgewachsen zu sein. Bei meinen Freunden waren Strafen und Strenge schon an der Tagesordnung... und Umfragen, die sich um den Klaps o.Ä. drehen, sind ja leider schon recht eindeutig.
Daher finde ich gut, dass einige quasi die Werbetrommel dafür rühren, es aber als "Bewegung" zu bezeichnen (die es schon seit den frühen 70ern gibt), finde ich schon etwas zu hoch gegriffen....

Und was mich auch stört: Sowohl Wiebke als auch Olivia machen Werbung für eine Bezahlseite und markieren es nicht als solche. Halten es wohl nicht für nötig. Ich finde es in dem Zusammenhang und wie sie immer tun auch schwach, dass man für Bindungsorientiert zahlen muss. Auch wenn es nur, ich glaube 36 € im Jahr sind. Würde mal gerne wissen wieviele bezahlende Mitglieder die Seite hat...
Ich war als sie noch kostenlos war angemeldet, aber letztendlich haben es dann einige Mitglieder doch nur dazu genutzt für das eigene Instaprofil (natürlich bindungsorientiert) Werbung zu machen....

Von Topic'it App gesendet

104 Re: Piepmadame und Wiebki am Fr Aug 17, 2018 10:57 pm

Unnormaaal

avatar
Ihr neuer Post und ihre Kommentare drunter. Da bekomme ich Puls! So eine Engstirnigkeit! Und sinnvolle Argumentation wird einfach niedergetreten... Wieso mischt sie sich bei anderen ein? Wehe dem, der auch nur einen kritischen Ton zu ihrer (Nicht) Erziehung sagen würde... Uiuiui!

105 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 18, 2018 5:06 am

fliegenpilz13


Ich hätte auch gut Bock mich von Wiebke von der Seite anquatschen zu lassen. Warum nimmt sie sich eigentlich immer wieder heraus, dass ihr Weg der richtige ist? Warum kann es nicht für andere auch so in Ordnung sein?

106 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 18, 2018 5:18 am

selbstgekauft


Hat eigentlich eine der beiden irgendwelche Kompetenzen vorzuweisen, die eine Bezahlung rechtfertigen würden? Die erzählen da doch nur so aus dem Bauch heraus, ohen jegliche Ausbildung in dem Bereich, wer bezahlt denn für sowas?

107 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 18, 2018 5:43 am

selbstgekauft


Wie findet ihr es eigentlich, dass sie sich in der Story etwas darüber "aufgeregt" hat, dass ihr keiner da bei der Treppe mit dem Kinderwagen geholfen hat?
Einerseits verstehe ich vollkommen, dass man sich Hilfe wünscht, andererseits ist das doch nicht die Aufgabe irgendwelcher Fremder, ihr ihren Kinderwagen da runterzutragen (zumal man sich wirklich fragen kann, wozu eine gesunde Dreijährige einen Kinderwagen braucht, ich arbeite mit Kindern und ehrlich gesagt hat einfach keines unserer Dreijährigen noch einen Kinderwagen bzw. wird damit rumgefahren). Manche Leute haben es eilig, haben wichtige Termine, können nicht riskieren, sich dreckig zu machen oder sind einfach beschäftigt und achten nicht so auf ihre Umwelt. Ich frage mich ja, ob Wiebke dann auch zu jedem Vater/jeder Mutter mit Kinderwagen eilt, um zu helfen?
Mir scheint es so, als würden viele Eltern erwarten, dass sich die Welt ein bisschen um sie und ihre Kinder dreht und die Mitmenschen immer springen, wenn sie sie sehen.

108 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 18, 2018 5:49 am

fliegenpilz13


Also ich kenns nur so, wenn man jemanden um Hilfe bittet, hat noch nie jemand nein gesagt. Wiebke stell ich mir allerdings so vor, dass sie mit dem Kinderwagen vor der Treppe steht, in die Luft schaut und darauf wartet, dass jemand helfend herbei eilt. Ich denk mir "wenn ich Hilfe brauche, muss ich danach fragen"... Und dann wird auch sicherlich geholfen

109 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 18, 2018 6:47 pm

Gast


Gast
(Auch hier:)
Wenn manche hier ihre Energie in wirklich wichtige Sachen stecken würden, wäre die Welt schon ein Stückchen besser... Anstatt über alles und jeden zu pöbeln, jeder gegen jeden, kreuz und quer, über NICHTIGKEITEN (!!!!), könnte man doch die Stimm- und Schreibgewalt dafür nutzen, sich effektiv gegen die AfD oder den Klimawandel zu stellen... Ich meine, das lässt sich immer so leicht und von oben herab sagen und klingt naiv, aber sind wir ehrlich:
Sich mit Bloggern abzugeben, sie zu dissen, ihre Lügen beweisen und aufzeigen zu müssen, ist vielleicht nicht verwerflich, aber wem hilft es wirklich?
Dem Zeitkonto? Den Nerven? Der eigenen Familie? Dem (Welt)frieden?
Ich bin mittlerweile für einen Stopp des gegenseitigen Dissens!
Make love, not war!

110 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 18, 2018 7:19 pm

selbstgekauft


Meinst du denn, man kann nicht politisch und umweltfreundlich leben, wenn man hier im Forum schreibt?

111 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 18, 2018 10:26 pm

Influenzaa


Franky schrieb:(Auch hier:)
Wenn manche hier ihre Energie in wirklich wichtige Sachen stecken würden, wäre die Welt schon ein Stückchen besser... Anstatt über alles und jeden zu pöbeln, jeder gegen jeden, kreuz und quer, über NICHTIGKEITEN (!!!!), könnte man doch die Stimm- und Schreibgewalt dafür nutzen, sich effektiv gegen die AfD oder den Klimawandel zu stellen... Ich meine, das lässt sich immer so leicht und von oben herab sagen und klingt naiv, aber sind wir ehrlich:
Sich mit Bloggern abzugeben, sie zu dissen, ihre Lügen beweisen und aufzeigen zu müssen, ist vielleicht nicht verwerflich, aber wem hilft es wirklich?
Dem Zeitkonto? Den Nerven? Der eigenen Familie? Dem (Welt)frieden?
Ich bin mittlerweile für einen Stopp des gegenseitigen Dissens!
Make love, not war!

Ich erkenne da ein Muster :-)

112 Re: Piepmadame und Wiebki am Mi Aug 22, 2018 9:46 pm

Unnormaaal

avatar
#veganwaslosdigga !? Ernsthaft? Das ist peinlich.

113 Re: Piepmadame und Wiebki am Do Aug 23, 2018 10:38 am

wunderwas

avatar
Ich musste da zwei Mal hinschauen... ja, das ist peinlich!

Von Topic'it App gesendet

114 Re: Piepmadame und Wiebki am Do Aug 23, 2018 11:27 am

Gast


Gast
V.a. das bei einem so normalen Gericht zu betonen. Gab es dazu auch veganes Leitungswasser?

115 Re: Piepmadame und Wiebki am Fr Aug 24, 2018 6:34 pm

wunderwas

avatar
"Medienkompetenz" vermitteln... dass ich nicht lache. Traurig, diese in dieser Hinsicht fehlende Selbstreflektion, wirklich traurig.

Von Topic'it App gesendet

116 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 25, 2018 11:51 am

Gast


Gast
Boah ja, "Medienkompetenz"... Die parodiert sich doch selbst??
Doof finde ich außerdem, zu betonen, dass "Aufmerksamkeitstanks" durch das Betten beziehen gefüllt werden (dagegen habe ich rein gar nichts) UND DANN DAS HANDY DRAUFZUHALTEN. Klar war das nur ein kurzer Ausschnitt einer vermutlich laaaangen Aktion, aber es hat für mich (und vielleicht auch unterbewusst für Piepsi) den Beigeschmack von "Es passiert alles nur für die Follower und um sich selbst zu feiern."

Je mehr Familienbloggern ich "zugucke" (vielleicht sollte ich das einfach lassen - meinem Seelenheil und der sinkenden Klickzahl zuliebe ), desto "perverser" (falscher Ausdruck, aber irgendwas Kraftvolles muss her) finde ich es, kleinen Kindern mit der Kamera hinterherzujagen und der ganzen Welt zu zeigen, wie sie mit dem Papa reden, das Bett beziehen - ihre ganze Kindheit eben! Und dann noch mit vollem Gesicht, es GRUSELT mich zunehmend.)

117 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 25, 2018 7:05 pm

undimmerwieder

avatar
Kürzlich kamen mir auf der Straße ein kleines Grundschulmädchen und ihre Mama auf ihrem Schulweg entgegen. So ungefähr auf meiner Höhe meinte die kleine dann zu ihrer Mutter „Du guckst immer nur auf dein Handy. Du könntest dich auch einfach mal mit mir unterhalten“, das hat mir wirklich das Herz zerbrochen und ich musste sofort an die ganzen Instagram-Muddis denken, die einfach alles filmen müssen und ja offensichtlich auch sonst viel am Handy sind, ständig kommentieren und Kommentare löschen....



Zuletzt von undimmerwieder am Sa Aug 25, 2018 7:06 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Fehlerteufel :-))

118 Re: Piepmadame und Wiebki am Sa Aug 25, 2018 7:18 pm

wunderwas

avatar
Für mich ist es auch nicht mehr wirklich erträglich. Ich folge auch nur noch wenigen, weil es im Endeffekt doch immer dasselbe ist.Ein paar wenige bieten was wirklich Interessantes an und da lese ich auch gerne. Aber zum zwanzigestem Mal: schau mal unser Familienbett oder ich lass mein Kind überall barfuss laufen und bin deshalb soooo frei von Erziehung muss ich mir einfach nicht geben(sorry, aber in einer Einkaufsstrasse wo Scherben, noch glühende Kippen o.ä. rumliegen kann, würde ich das einfach nicht machen). Und irgendwie gibt es doch unter den bedürfnisorientierten Mamis auch so eine Art Konkurrenzkampf: wer geht am bedürfnisorientiertesten und liebvollsten mit seinem Kind um.

119 Re: Piepmadame und Wiebki am Mi Aug 29, 2018 10:33 am

Gast


Gast
Ich weiß, es betrifft nicht nur Wiebke, aber bei ihr fiel es mir heute wieder so extrem auf, wie schlimm ich es finde, dem Kind in Abschiedssituation beim Küsschen geben ein Handy vor die Nase zu halten. WAS denken diese Familienblogger-Kinder???
Ein Film aus der Perspektive eines Familienbloggerkindes wäre sicher mal augenöffnend für die Mütter.

Außerdem denke ich, dass (mein Kind ist im gleichen Alter wie Piepsi, klar kenne ich Differenzen) ihr "Wir haben es gerade schwierig", was ja nicht nur nach Einzelsituationen, sondern nach mehr oder weniger Dauerzustand klingt, auch gut hausgemacht ist. Das Kind ist doch orientierungslos, wenn es vom Spielplatz nicht rechtzeitig weggeholt wird und dafür der abzusehende Hunger-Wut-Müdigkeitsanfall beim Abendbrot "begleitet" wird. Meine Tochter ERWARTET von mir, das ich "in die Zukunft gucken" und vorausschauend entscheiden kann.  
Kam ja auch kurz danach dann der Post "Wenn Ihr sie alles entscheiden lasst, wie kommt sie später klar", indem Wiebke zugibt, sowieso nur im Hier und Jetzt zu leben und DASS der Post überhaupt jetzt kam, liegt vielleicht daran, dass sie kritische Stimmen bekommen hat oder selbst überlegt hat, ob ein Teil nicht selbstgemacht ist und wie das weitergeht. Oft denke ich nämlich, sie reflektiert in ihrem Posts, was sie selbst für (berechtigte) Zweifel an ihrer Nicht-Erziehung hat und antwortet nicht wirklich nur auf vielfach gestellte Fragen.

Überhaupt denke ich, dass ihr ganzes "Konzept" (ich weiß, sie nennt es nicht so) eine Reaktion auf eine eigene unverarbeitete nicht ganz so tolle Kindheit ist.

120 Re: Piepmadame und Wiebki am Mi Aug 29, 2018 6:27 pm

Unnormaaal

avatar
Oh Gott, das bricht einem ja das Herz! Die Kleine will noch spielen bis Mama geht und die Mutter hält sogar auf die Verabschiedung ihr SCHEIß Handy drauf! Wie sie schaut und dann wegläuft... Die arme Kleine   Shocked

121 Re: Piepmadame und Wiebki am Mi Aug 29, 2018 8:03 pm

leliza


Was mich immer nervt ist: bekomm ich ein Bussi …

Das ist für mich ein echtes Trauma, weil meine Oma mich dazu immer gezwungen hat und ich das überhaupt nicht wollte. Deshalb war es mir ganz wichtig das umgekehrt zu machen, ich frage meine Kinder, ob ich ihnen ein Küsschen geben darf. Und bei einem Nein halte ich mich daran.

Bedürfnisorientiert ist halt auch manchmal an Mamas Bedürfnissen orientiert.

Oder bin ich da zu kleinkariert?

122 Re: Piepmadame und Wiebki am Mi Aug 29, 2018 8:36 pm

Marie17


Naja das mit dem Küsschen.. sie hat es immerhin akzeptiert, dass Piepsi ihr in der Situation keins geben wollte.
Aber ich geb dir recht, zu ihrem ‚Konzept‘ würde die Formulierung besser passen!

123 Re: Piepmadame und Wiebki am Mi Aug 29, 2018 8:49 pm

Lourdes


Meine Kinder würden mir einen Vogel zeigen, würde ich sie die ganze Zeit filmen. Der Große ist da eh penibel (11) online stellen absolutes Nogo. Der Kleine will nicht mal ein Foto vons sich machen lassen. Das sagt er mit seinen 2 Jahren ganz klar. "KEIN FOTO MAMA , Handy weg" . Wie muss sich die Piepmadame da wohl fühlen. Die wird ja dauergefilmt.

124 Re: Piepmadame und Wiebki am Do Aug 30, 2018 10:37 am

fliegenpilz13


War klar dass sie zum Thema "kinderfreie Restaurants" was zu sagen hat. Und wieder gleich übertreiben und es als Diskriminierung einer Menschengruppe hinstellen.

Ich finds ok. Gibt ja auch genug Plätze nur für Kinder. Und sind wir uns mal ehrlich. Ein Abend im schnicken Sternerestaurant, wo man still sitzen muss, gefällt wohl keinem Kind.

In den meisten Thermen und Wellnesshotels darf der Spa/Nacktbereich erst ab 16 Jahren betreten werden - hat die letzten Jahre auch keinen gejuckt. Aber heutzutage muss man sich wohl über alles künstlich aufregen...

125 Re: Piepmadame und Wiebki am Do Aug 30, 2018 10:44 am

Gast


Gast
Wo gibt es denn Restaurants nur für Kinder?

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 5 von 26]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 15 ... 26  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten